Eine engagierte Schule

Meine Schule hat eine Partnerschule in den USA, genauer gesagt in Nashville. Jedes Jahr darf ein Kind bei einem Schüleraustausch mitmachen. Dieser Schüler „gewinnt“ somit einen Auslandsaufenthalt in den USA. Ich wollte schon seit geraumer Zeit in diesen schüleraustausch hineinkommen. Doch die letzten Male hat es nicht geklappt. Doch dieses Mal habe ich große Hoffnungen, dass ich den auslandsaufenthalt antreten kann. Ich würde mich wirklich riesig darüber freuen. Doch leider ist es nicht so einfach, sich dafür zu qualifizieren.

Ein Anreiz für gute Noten

Die Schule vergibt diesen begehrten Platz natürlich nicht einfach so. Die Schule vergibt den Platz auch nicht einfach an den schnellsten oder an den lautesten. Die Schule guckt, wer in der Schullaufbahn ein guter Schüler war. Sie gucken nicht nur auf die Noten, sie gucken, welcher Schüler hohes Potenzial besitzt, diesen auslandsaufenthalt erfolgreich zu bestreiten. Durch dieses Verfahren strengen sich natürlich viele Schüler extra an. Das ist eigentlich ein ganz guter Trick der Schule, um die Schüler zusätzlich zu motivieren und die Leistungen der Schüler nach oben zu schrauben.

Wenn die Schule dann die Schüler herausgesucht hat, müssen diese Schüler einen test über sich ergehen lassen. Dieser Test ist nicht unbedingt schwer, aber auch nicht einfach. Man sollte ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Privates Gespräch als Test

Der Test ist ein Gespräch mit dem Direktor der Highschool aus Nashville. Der kommt extra nach Deutschland, um sich selbst ein Bild über die Schüler zu machen. Und der Direktor unterhält sich dann mit jedem Schüler einzeln und stellt Fragen zu den Hobbys und zu vielen anderen Sachen. Mich hat er natürlich gefragt, wo ich mich in zehn Jahren sehe. Ich denke aber, dass ich mich in dem Gespräch gut behauptet habe. Demnächst wird den Schülern Bescheid gegeben, wer an dem schüleraustausch teilnehmen darf. Vor lauter Aufregung kann ich schon gar nicht mehr schlafen. Ich hoffe ich darf demnächst nach Nashville.

Hier gibt es weitere Reiseartikel...

Eine Städtereise nach Amsterdam ist besonders schön.

Autor:
Datum: Montag, 27. Februar 2012 20:57
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: USA

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Login erforderlich