Drei Museen in New York City

Nur wenige Reiseziele in der ganzen Welt haben ein so manigfaltiges, kulturelles Angebot wie New York. Von Kunst und Literatur über Kino, Theater und Architektur, ist der Big Apple ein maßgebliches Zentrum an kulturellen Angeboten. Erleben Sie bei Ihrem New York Besuch die Vielfalt an Museen dieser Metropole und entdecken Sie dort einen Teil der Geschichte und Kultur der Menschheit.

Auf der Ostseite des Central Parks gelegen, empfängt das Metropolitan Museum of Art jedes Jahr eine große Anzahl von Besuchern aus aller Welt, welche von den Ausstellungen und Sammlungen mit mehr als zwei Millionen Kunstwerken vom alten Ägypten bis zur zeitgenössischen Kunst angezogen werden. Das Museum hat eine Ausstellungsfläche von über 180.000 m², mit Kunstwerken aus Europa, Amerika, Asien, Afrika und Ozeanien. Das Metropolitan Museum of Art, umgangssprachlich als „Met“ bezeichnet, ist die Heimat von umfangreichen Sammlungen diverser Epochen der antiken und mittelalterlichen Kunst, sowie von Meisterwerken der modernen europäischen Schulen. Monet, Cezanne, Rembrandt, Vermeer, Van Gogh, David und Velázquez sind nur einige Künstler, welche in den außergewöhnlichen Ausstellungen vertreten sind.

Wenn Sie das Met an der Fifth Avenue Richtung Süden verlassen, befinden Sie sich auf dem richtigen Weg zu einem der weltweit wichtigsten und interessantesten Museen für moderne Kunst – dem Museum of Modern Art, MoMA New York. Gegründet als Bildungsstätte in 1929 gilt es als führendes Museum der modernen Kunst und hat sich im Laufe der Jahre zu einem Wallfahrtsort für Kunstliebhaber entwickelt, nicht zuletzt dank der Bedeutung und des Einflusses der verschiedenen dort ausgestellten avant-garde Künstler wie Picasso, Monet, Pollock, Toulouse-Lautrec, Degas, Dali, Van Gogh und Rothko. Das Museum hat sich der konstanten Aufnahme, Erhaltung und Dokumentierung seiner diversen Sammlungen verschrieben.

Wenn Sie bei Ihrem Besuch der New Yorker Sehenswürdigkeiten den Fokus auf Architektur richten möchten, dann ist das Guggenheim Museum der richtige Ort für Sie. Das Gebäude wurde im Jahre 1943 von dem amerikanschem Architekten Frank Lloyd Wright entworfen und ist eines der wichtigsten architektonischen Werke des 20. Jahrhunderts. Das Gebäude besteht aus geometrischen Formen wie Dreiecken und Kreisen, die Grundform ist eine Rotunde mit darauf aufbauenden terassenförmigen Etagen. Es beherbergt fünf verschiedene Dauerausstellungen von Werken moderner und zeitgenössischer Kunst. Regelmäßig werden im Guggenheim Museum auch Sonderausstellungen von großer internationaler Bedeutung organisiert.

New York wurde oft als internationale Hauptstadt der Kultur bezeichnet und hat zum Aufbau und zur Bekanntheit von Kunst beigetragen wie kaum eine andere Stadt. Millionen von Künstlern finden hier Inspiration und Ermutigung und bereichern dann mit ihrer Kunst neue Räume.

Hier gibt es weitere Reiseartikel...

Eine Städtereise nach Amsterdam ist besonders schön.

Tags » , «

Autor:
Datum: Donnerstag, 20. Juni 2013 6:40
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: USA

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Login erforderlich