Tag-Archiv für » Urlaub «

Genießen Sie beim Biken die letzten warmen Sonnenstrahlen

Samstag, 27. Oktober 2012 19:08

Der Vinschgau in Südtirol – ein Bikeparadies im Herbst

Vinschgau, ein Paradies für Biker, ein guter Grund vor allem im Herbst diesem Tal einen Besuch abzustatten. Wenn es sonst fast überall schon zu kalt ist, um faszinierende Trails zu starten lacht im Vinschgau die Sonne und lässt das Biker -Herz höher  schlagen. Der Kontrast zwischen schneebedeckten Berggipfeln oben und den Obstplantagen unten ist besonders im Herbst sehenswert. Das Paradies fängt direkt vor der Haustür an und bei mehr als 300 Sonnentagen im Jahr kennt der Vinschgau keine Wetterprobleme. Sein legendär warmes und trockenes Klima mit seinem unerschöpflichen Trailreichtum machen den Vinschgau unter einigen Kennern zum besten Bike-Revier der Alpen. Hier gibt es sowohl einfache Mountainbiketouren aber auch anspruchsvolle Trail´s für Anfänger oder ambitionierte Sportler. Die Trail´s zeigen den Vinschgau von seiner schönsten Seite. Der Vinschgau ist gerade bei den Mountainbikern so beliebt, weil er eine Region der Gegensätze ist. Auf der einen Seite 4000 m hohe Berge, wie den Ortler und ein paar Kilometer weiter entfernt warten beschauliche Weinberge darauf entdeckt zu werden.  Charakteristisch für den Vinschgau sind die plätschernde Waale die man unbedingt abgesurft haben muss, um zu verstehen, dass sie Diamanten für den Bikesport sind. Flow pur auf butterweichen Wegen, natürliche Anlieger, schnelle Drops. Nahezu an 365 Tagen im Jahr ist besonders der Sonnenberg  für eine Tour mit dem Mountainbike geeignet. Denn selbst in den Wintermonaten ist der Nordhang meist schneefrei.

Schwingen Sie sich auf´s Bike und lernen Sie die landschaftlichen Schönheiten der Vinschgauer Ferienorte im Herbst kennen, mit seinen freundlichen Dörfern mit romantischen alten Bauernhäusern. Bikeurlaub im Vinschgau- wahrlich ein ganz besonderes Vergnügen!!

Thema: Italien | Kommentare (0) | Autor:

Erntezeit in Südtirol – Paradies für Feinschmecker

Dienstag, 16. Oktober 2012 10:06

Rot wie die Farbe der Liebe. Süße Erdbeeren, frische Himbeeren und säuerliche Kirschen aus Südtirols Gärten. Herzhafte Leckerbissen und traumhaftes Sommerwetter im Gourmeturlaub in Südtirol.

Ein Urlaubstag kann nicht besser beginnen als mit einem reichhaltigen Frühstück auf der Panoramaterrasse mit angenehm warmen Sonnenstrahlen auf der Haut. Eine Teeecke, gesunde Vitalecke, regionale Bioprodukte und  täglich wechselnde Themenfrühstücke – beim mediterranen Morgen, Südtiroler Frühstück oder ausgiebigen Brunch am Sonntag, verwöhnen 4 Sterne Hotels in Südtirol bereits am frühen Morgen. Frisch und natur belassen oder gekonnt verarbeitet zur wohlschmeckenden Marmelade, die roten heimischen Köstlichkeiten dürfen hier nicht fehlen. Die vielen Sonnenstunden, das mediterrane Klima sowie die alpine Höhenluft geben den süßen Früchten besonderen Charakter. Ein Stück Torte mit frischen Bergerdbeeren oder Himbeeren, Salate und kleine Schmankerl mit einheimischen Produkten verwöhnen die Gaumen nachmittags vom vielseitigen Vitalbuffet.

Gesunde Fruchtsäfte, frischer Obstkorb und leichte Knabbereien den ganzen Tag über genießen und zum Abendessen traditionell Südtiroler Gaumenschmausen mit einem feinen Hauch italienscher Küche. Ein nach Herzenslust ausgewähltes 7 Gänge á la carte Gourmetdinner bei täglich abwechselnden Themenabenden und dem wöchentlichen Dessertbuffet verzaubert Genießer im Urlaub in Südtirol mit Vielfältigkeit, Geschmack und Raffinesse. Auch hier versteckt sich bestimmt eine der herrlich aromatischen Verführungen aus dem hiesigen Erdreich – ein Eldorado für Naschkatzen.

Thema: Italien | Kommentare (0) | Autor:

Guatemala – ein kleines Paradies in Zentralamerika

Sonntag, 25. März 2012 18:55

Guatemala gehört für die Deutschen zu den eher exotischen Reisezielen, dabei hat das Land einiges zu bieten und wer die lange Reise auf sich nimmt, wird sicher nicht enttäuscht sein.
Guatemala liegt in Zentralamerika und grenzt im Norden und Westen an Mexiko, im Nordosten an Belize und im Südwesten an Honduras und El Salvador. Im Südwesten bildet der Pazifik eine natürliche Grenze.
Verschiedene Airlines fliegen Guatemala an, allerdings gibt es von Deutschland aus keine Direktflüge. Man kann über die USA nach Guatemala einreisen, allerdings muss man beim Umsteigen ein ziemliches Prozedere über sich ergehen lassen, bedingt durch die strikten Sicherheitsbestimmungen. Wer das umgehen möchte, kann auch von Madrid aus einen Direktflug nach Guatemala nehmen. Eine passende Unterkunft kann direkt über das Internet gebucht werden. Dabei findet man bei einer intensiven Recherche sehr preisgünstige Hotels. Mit einem Gutschein von booking.com erhält man beispielsweise zusätzlich einen Rabatt bei der Buchung.
Wo der Name Guatemala herkommt, ist nicht genau geklärt. Einige Wissenschafter nehmen an, dass es von „Goathemala“ abgeleitet wurde, was in der Sprache der Maya, die vor der Ankunft der Spanier Guatemala besiedelt hatten, Land der Bäume heißt.
Zwei Bergketten, die von Ost nach West verlaufen, teilen Guatemala in 3 Teile: das Hochland mit vielen Bergen, die Pazifikküste im Süden des Gebirges und die Region Petén im Norden des Gebirges. Alle größeren Städte und Siedlungen liegen im Hochland oder an der Pazifikküste. Die Region Petén im Norden ist fast unbesiedelt. Das Klima variiert sehr stark in den drei Regionen. In den Ebenen herrscht ein feucht heißes Tropenklima und im Gebirge ein trockenes Hochlandklima mit deutlich niedrigeren Temperaturen. Durch die plattentektonische Lage Guatemalas sind Erdbeben hier keine Seltenheit. Außerdem gibt es in dem Land zahlreiche Vulkane, der größte ist der Tajumulco mit einer Höhe von 4.220 Metern.
Guatemala Stadt, die Hauptstadt des Landes ist kein besonderer Besuchermagnet, obwohl es auch hier einige Sehenswürdigkeiten wie den “Torre del Reformador” gibt, der dem Eiffelturm in Paris sehr ähnlich ist. Besonders sehenswert ist jedoch die alte Hauptstadt Guatemalas, Antigua. Sie wurde 1543 gegründet und hat sich bis heute den alten Charme erhalten. Umgeben von drei Vulkanen (Agua, Fuego und Acatenango) hat Antigua eine besonders schöne Kulisse und zieht jeden leicht in seinen Bann. Allerdings waren die Vulkane wohl auch der Grund, warum die Stadt später den Hauptstadttitel verlor, denn durch drohende Vulkanausbrüche war die Sicherheit stets bedroht.
Der “Lago de Atitlán”, ein See im Hochland Guatemalas, malerisch umgeben von Vulkanen und Maya Siedlungen, ist der tiefste See Zentralamerikas und gehört mit Sicherheit zu den schönsten der Welt. Fast alle Exkursionen zum See beginnen in dem Ort Panajachel, einem kleinen Touristenzentrum mit Unterkünften aller Klassen. Von hier aus kann man nicht nur Touren zum Atitlán machen, sondern auch in viele andere Regionen des westlichen Hochgebirges reisen. Guatemala ist ein kleines Paradies, dass zum Glück bisher vom Massentourismus verschont geblieben ist. Deswegen eignet es sich vor allem für Reisende, die offen für Neues sind, sich den örtlichen Gegebenheiten anpassen können und auch eine Weile auf deutsches Essen verzichten können.

Thema: Guatemala | Kommentare (0) | Autor:

Nach Brasilien über die Karnevalszeit reisen

Sonntag, 11. März 2012 17:18

Rund 300 Tausend Besucher reisen jedes Jahr zur Karnevalszeit nach Brasilien. Vor allem die Hauptstadt Rio de Janeiro wird zu dieser Zeit zu einem Hexenkessel der Ausgelassenheit. Das deutsche Online Portal kurztrips-kurzreisen.de erlaubt einen Einblick in die Welt des Tanzes und der Lebensfreude während des Karnevals in Rio.

Rio hautnah kennenlernen

Der Karneval in Rio de Janeiro gehört zu den bekanntesten und farbenprächtigsten Festen der Welt und findet jedes Jahr Anfang Februar statt. Wer hierher reist, kann für ein paar Tage all die Sorgen und den Alltag zuhause vergessen und sich ganz auf die Freude und die Musik einlassen. Die Menschen in Brasilien und speziell in Rio de Janeiro sind sehr gastfreundlich und auf den Tourismus bestens ausgerichtet. Vor allem in der Stadt, aber auch in den Randviertel Rios gibt es zahlreiche Hotels, die auf den Ansturm zur Karnevalszeit eingestellt sind. Urlauber sollten sich jedoch darauf einstellen, dass in diesen Tagen kaum einzelne Nächte gebucht werden. Vielmehr vermieten die Hotels nur blockweise über die gesamten Tage des Karnevals. Außerdem sind die Preise bis zu dreimal so hoch als außerhalb der Karnevalszeit. Als Sambódromo da Marquês de Sapucaí, kurz Sambódromo, bezeichnet man die Tribünenstraße, die am Karnevals-Sonntag und –Samstag die überdimensionale Bühne für die Sambaschulen Rios darstellt. Hier tragen die rund 6.000 Teilnehmer ihre Bewerbe im Sambatanzen aus und begeistern damit die bis zu 90.000 Zuschauer, die entlang der 700 Meter langen Bühne Platz finden. Das Sambódromo in Rio de Janeiro ist nicht das Einzige seiner Art. Auch in anderen Karnevalszentren findet man diese Tribünen, wie etwa das Sambódromo do Anhembi in São Paulo. Wer auch die anderen Schönheiten und Attraktionen Brasiliens kennenlernen möchte, findet genügend Möglichkeiten. So kann man beispielsweise einen Ausflug auf den Corcovado, die Christus-Statue, einplanen oder eine geführte Wanderung auf den „Hausberg“ Rios, den Zuckerhut unternehmen. Näheres zum Karneval in Rio de Janeiro auf folgendem Reisevergleich von kurztrip-kurzreisen.de.

Thema: Ratgeber | Kommentare (0) | Autor:

Tipps zur Reisebuchung im Internet

Donnerstag, 26. Januar 2012 7:36

Wer das ganze Jahr über hart arbeitet, freut sich natürlich schon auf den verdienten Urlaub. Dieser soll stets etwas Besonderes sein und neben Entspannung auch den nötigen Unterhaltungswert mit sich bringen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich ein Reiseziel zu suchen, welches die eigenen Interessen anspricht und somit viel zu bieten hat. Dafür kann man natürlich ein Reisebüro aufsuchen und sich beraten lassen. Wer es jedoch bequemer haben möchte, der kann seine Reise mittlerweile auch über das Internet buchen. Gerade dieses Thema soll nun etwas detaillierter angegangen werden, um interessierten Urlaubern die Vorteile aufzeigen zu können.
Mit einer Online Reisebuchung Terminstress vermeiden
Berufstätige Menschen kennen das Problem, dass sie aufgrund der vielen beruflichen Termine kaum Zeit haben, sich um die eigene Reisebuchung zu kümmern. Dies wäre höchstens außerhalb der Geschäftszeiten möglich, jedoch haben die Reisebüros dann normalerweise geschlossen. Im Internet stellt dies jedoch kein Problem dar, denn man kann rund um die Uhr Buchungen in Auftrag geben. Dabei sollte man jedoch darauf achten, dass der Anbieter auch passende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Glücklicherweise wird fast überall die Kreditkarte anerkannt, die zudem auch später im Auslandsurlaub viele finanzielle Vorteile mit sich bringen kann. Wer also eine Reise plant und noch keine solche Karte besitzt, sollte sich überlegen, ob dies nicht eventuell eine interessante Möglichkeit darstellt. Weitere Informationen zu Kreditkarten lassen sich auf Kreditkartenvergleich.net finden.
Durch Anbietervergleiche die Kosten senken
Der Markt im Reisebereich ist wirklich sehr groß und es bieten sich vielfältige Möglichkeiten, Urlaubsangebote in Anspruch zu nehmen. Bei all den Möglichkeiten kann es leider auch sehr leicht passieren, dass man die wirklichen Schnäppchen verpasst. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, vor der Buchung einen Anbietervergleich in Anspruch zu nehmen, um letztlich die Anbieter identifizieren zu können, die die Reise zum gewünschten Urlaubsziel möglichst günstig zur Verfügung stellen können.
Auch die Meinung anderer Urlauber mit in die Entscheidung einbeziehen
Da beim Urlaub nicht nur ein günstiger Preis, sondern natürlich auch die Qualität zählt, sollte man sich vorher die Meinung anderer Urlauber über bestimmte Hotels und Reiseziele beschaffen. Dies ist glücklicherweise im Internet kein Problem mehr, denn es gibt entsprechende Bewertungsportale, auf denen die Nutzer ihre Urlaubsziele bewerten können. Natürlich kann es dabei auch immer zu sehr subjektiven Einschätzungen kommen und man sollte seine Anbieterwahl nicht allein auf eine Einzelmeinung stützen, jedoch sind viele negative Bewertungen eines Hotels oftmals bereits ein guter Hinweis darauf, sich besser ein anderes Angebot zu suchen.
Reisebuchungen über das Internet stellen kein Problem mehr dar
Unter dem Strich lässt sich festhalten, dass es heute eigentlich recht einfach ist, über das Netz eine Reise zu buchen. Wer zudem die oben genannten Hilfsmittel wie Anbietervergleiche und Bewertungsportale nutzt, kann tatsächlich einen Traumurlaub buchen und dabei die Kosten niedrig halten.
Quelle: www.kreditkartenvergleich.net

Thema: Urlaubs Tipps | Kommentare (0) | Autor:

Mallorca einmal anders

Montag, 20. Dezember 2010 7:32

Es heißt nicht umsonst, dass Mallorca das 17. Bundesland Deutschlands sei. Tausende Deutsche fahren jedes Jahr dorthin in den Urlaub, um „mal so richtig zu feiern“ und „Sonne zu tanken“. Doch fernab von dem ganzen Partyangebot und dem Ballermanngejohle gibt es mehr. Auf der spanischen Insel findet man fernab vom Trubel lauschige Plätzchen, wunderschöne Landschaften, atemberaubendes Meer – all das ist es wert, genauer unter die Lupe genommen zu werden. Um die Insel auf eigene Faust zu erkunden, bietet sich ein Auto an. Aber keine Angst, man muss nicht mit dem Auto von Deutschland auf die Insel fahren. Man kann problemlos vor Ort ein Auto mieten. In Spanien kann man nicht nur Autovermietungen Barcelona oder Madrid finden, nein, vor allem auf den Inseln wird dieser Service angeboten. Warum also nicht mit dem Mietwagen Mallorca erkunden?
Wer dem Partytrubel entgehen möchte, sollte sich vom Süden der Insel fernhalten. An der Costa Nord kann man mit dem Auto bis zum Cap Formentor fahren. Hier steht schon seit 1862 ein Leuchtturm, von wo aus man bei klarer Sicht bis nach Menorca schauen kann. Ebenfalls im Norden ist das Tramuntana-Gebirge, das wegen seiner atemberaubenden Natur einen Besuch wert ist. Aus dem Meer ragen steile Felswände und man findet dort Steineichenwälder und Olivenbaumhaine, die Spaniens schönste Seite zeigen. Naturliebhaber werden sich auch im Naturpark „S’Albufera“ an der Bucht von Alcúdia wohlfühlen. Das Naturparadies verfügt über eine großartige Fauna und Flora, allein hunderte Vogelarten findet man in diesem Park. Wer sich also für die Natur in ihrer Vielfalt und Schönheit begeistern kann, für den ist dieser Park ein absolutes Muss und sollte auf keinen Fall verpasst werden.
Wer in Mallorca besonders stilecht unterkommen will, mietet sich am besten eine Finca. Das Angebot ist riesig und so ist für jeden das richtige dabei. Natürlich gibt es Preisunterschiede, also am besten einfach vorher informieren, wenn man sich nicht spontan etwas suchen will.
Wer Mallorca also einmal fernab der Diskomusik erleben möchte: Nur zu, es lohnt sich!

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Rügen im Herbst

Donnerstag, 7. Oktober 2010 6:46

Im Herbst bietet sich der Urlaub auf der Insel Rügen als echtes Urlaubs-Highlight an. Die einzigartige Naturlandschaft, die diese Insel bietet, zeigt sich im Herbst farbenfroh durch die vielen Wälder. Das Inselklima bietet milde angenehme Temperaturen und Rügen hat auch immer ein paar Sonnenstrahlen mehr für seine Urlauber im Angebot.

Wenn wir Rügen besuchen, dann quartieren wir uns gerne in einer der vielen Ferienwohnungen ein. Denn Urlaub bedeutet für uns, nach eigenem Rhythmus den Tag zu gestalten. Das grandiose Angebot an verschiedenen Ferienwohnungen ermöglicht auch immer eine neue Wahl. Manchmal brauchen wir Strand, Sonne, Faulenzen und sonst eigentlich nichts. Rügen hat so viele Strände, die sich dafür eignen, dass auch die schnelle Lastminutebuchung einer Ferienwohnung noch nie ein Problem dargestellt hat. Selbst während der Ferienzeiten ist immer eine Rügen Ferienwohnung zu haben.

Je nachdem, was wir auf der Insel erleben wollen, suchen wir die Ferienwohnung und ihren Standort passend zum Urlaubsvorhaben. Wir waren mindestens 20 Mal zum Herbsturlaub auf Rügen und es zieht uns jeden Herbst aufs Neue dort hin. Bevor der Winter mit seiner Kälte einbricht, bietet das Inselklima noch wohlige Temperaturen und viel Möglichkeit, sich beim Wandern und Radfahren durch die Ostseebrise aufzutanken. Tagsüber genießen wir die Sonnenstunden und an heißen Tagen haben wir noch gebadet an flachen Strandabschnitten. Abends sind dann im Komfort der Ferienwohnungen Kuschelabende und eigene Gourmetkreationen mit frischem Fisch angesagt. Oder aber gemütliche Cafés mit Meerblick oder Abwechslung beim kulturellen Insel-Angebot.

Binz, Göhren, Sellin und andere Ostseebäder sind die bevorzugten Ziele, wenn wir etwas Shopping und manches gute Restaurant suchen und unter Leuten sein wollen. Doch auch die Region um die berühmten Kreidefelsen bieten sich hervorragend an als Urlaubsziel für den Herbst. Rund um das beschauliche Lohme mit seinem kleinen Hafen sind viele berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Kreidefelsen. Eine andere Inselregion ist Lobbe. Hier ist echte Urlaubsromantik angesagt. Weite flache Strandabschnitte und eine sanfthügelige Landschaft bieten entspannten Urlaub abseits von jedem Trubel. Wenn wir uns hier einquartieren, lieben wir das Ritual des Sonnenuntergangs in Kleinzicker. Wer den Geheim-Tipp Kleinzicker kennt, träumt ein Leben lang weiter von dieser romantischen Inselecke auf Rügen für Insider.

Thema: Deutschland | Kommentare (0) | Autor:

Winterurlaub mal anders

Donnerstag, 7. Oktober 2010 6:44

Für viele ist der Winter die schönste Zeit des Jahres: Verschneite Landschaften und klirrende Kälte locken zahlreiche Menschen Jahr für Jahr in die Berge zum Ski- oder Snowboard-Urlaub. Viele machen es sich auch einfach zu Hause gemütlich, relaxen am Kamin oder freuen sich jeden Morgen über den durchs Küchenfenster grüßenden Schneemann, den die Kinder gebaut haben.  Doch was tun, wenn sich die Winterdepression schon im Oktober ankündigt, und man dem ersten Schneetreiben mit Grauen entgegen sieht? Ganz einfach: Koffer packen und schleunigst die Flucht ergreifen!

Es gibt viele Möglichkeiten, dem Winter in Deutschland und Mitteleuropa zu entfliehen: Verschiedene Ziele rund um die Welt locken gerade dann in wärmere Gefilde, wenn das Thermometer zu Hause unter Null anzeigt. Natürlich ist gerade die Südhalbkugel, wo der Sommer im November beginnt und mindestens bis Februar andauert, besonders verlässlich, wenn man sich als hartgesottener Sonnenanbeter nur bei Temperaturen über 40 Grad entspannen kann. Australien, Südafrika, oder Brasilien sind dann definitiv die richtigen Ziele, ebenso wie die Inseln in der Südsee, sei es nun Tahiti, Bora Bora oder Fidschi.

Auch die Karibik und der Golf von Mexiko zählen zu den Klassikern unter den Destinationen für all jene, die statt Mütze und Schal lieber Badehose und Bikini tragen. Die weißen Strände von Kuba, den Bahamas oder auch Floridas sind zwischen Weihnachten und Ostern besonders bevölkert, da es hier kaum Niederschläge gibt, und das Quecksilber selten unter 30 Grad sinkt. Echte Kälte kennt man hier zwar nicht, mit Beginn des Frühsommers kann es jedoch immer wieder zu Unwettern kommen, deshalb gilt die tropische Inselwelt vor der Küste Amerikas als bevorzugtes Ziel für den Winterurlaub fernab der Heimat.

Doch man muss nicht ganz so weit reisen, um im Winter sein sommerliches Urlaubsglück zu finden: Etwa fünf Stunden dauert es, um von Deutschland aus auf die Kanaren zu fliegen. Diese gehören politisch zwar zu Spanien – geografisch gesehen handelt es sich bei den Atlantikinseln jedoch um einen Teil von Afrika. Die Wüstenwinde der Sahara haben großen Einfluss auf deren Klima, deshalb kann man sich an den Stränden von Playa del Inglés (Gran Canaria), Morro Jable (Fuerteventura) oder Playa de las Américas (Teneriffa) bei angenehmen 20 Grad die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann, während in München, Hamburg oder Berlin gefroren wird.

Nur unwesentlich weiter entfernt, im Gegensatz zu den Kanaren allerdings östlich von Europa gelegen, befindet sich mit den Vereinigten Arabischen Emiraten ein weiteres Eldorado für Wintermuffel, die lieber weißen Sand zwischen den Zehen spüren als Schneeflocken auf ihrem Kopf. Während die Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit im Sommer hier für viele unerträglich sind – einer der Gründe, warum es viele wohlhabende Araber im Juli und August nach Europa zieht – haben Dubai, Abu Dhabi und die anderen Teilstaaten der Föderation im Winter Hochsaison. Hunderttausende von kältegeplagten Gästen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen die klimatischen Gegebenheiten am Persischen Golf, um ein paar herrliche Wochen am Meer zu verbringen und gleichzeitig von dem hervorragenden Freizeit- und Shoppingangebot zu profitieren, für das die Emirate bekannt sind. Die Anreisezeit von neun Stunden Flug lohnt sich dementsprechend für die allermeisten, die den Luxus lieben und sich gerne auf die Suche nach exklusiven Souvenirs machen.

Thema: Urlaubs Tipps | Kommentare (0) | Autor:

Der perfekte Urlaub auf den Philippinen

Mittwoch, 6. Oktober 2010 7:03

Im Reisebüro und im Internet gibt es eine große Auswahl an Angeboten und für jeden Geschmack sollte so das richtige schnell gefunden sein. Besonders gefragt sind heute Reise zu den Philippinen, denn das Land und die Leute bieten eine Vielzahl neuer Eindrücke und bei über 880 bewohnten Inseln, gibt es immer wieder etwas neues zu entdecken. Bei der Buchung selber ist es zu empfehlen, erst einmal einen Preisvergleich durchzuführen, denn gerade in der Nebensaison kann man so bares Geld sparen. Wichtige Faktoren für eine Philippinen Reise sind zudem die Unterkunft und die Verpflegung vor Ort.

Ist man nicht auf der Suche nach einem Strandurlaub, dann kann man vor allem in der Hauptstadt Manila einiges sehen und die Tage so gestalten, wie man gerne möchte. Vor Ort gibt es in den großen Städten auch so genannte Touristencenter, in welchen man Angebote zu Ausflügen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten findet. Ob nun ein Besuch auf einem der Märkte oder in einer der Schutzzonen, das Angebot ist vielfältig.
Auch für Sportler eignen sich die Philippinen perfekt.

Das beste Tauchgebiet, befinden sich im Süden von Luxon. Hier trifft man Taucher aus der ganzen Welt, welche die alten Wracks und die natürliche Unterwasserwelt erkunden. Vor Ort gibt es auch diverse Tauchschulen für Anfänger und Fortgeschrittene. Die meisten der Tauchplätze sind sehr küstennah gelegen und somit in wenigen Minute vom Hotel aus erreichbar. Diese Tage auf den Philippinen werden zu einem unvergesslichen Erlebnis und neue Erfahrungen sind garantiert.

Thema: Philippinen | Kommentare (0) | Autor:

Auswahl der richtigen Urlaubsinsel

Dienstag, 31. August 2010 18:55

Wer sich für Urlaub auf einer der vielen Inseln entschließt, sollte sich im Vorfeld ausführlich über das jeweilige Urlaubsziel informieren. Neben den sehr nahe liegenden Fragen, welche Impfungen empfehlenswert sind oder welche rechtlichen Bestimmungen bei der Ein- und Ausreise gelten, ist beispielsweise die Wahl der richtigen Bekleidung oder des Schuhwerks von nicht so trivialer Bedeutung.

Denn trotz der bevorzugt gelegenen Lage vieler tropischer Inseln, sind, je nach Jahreszeit, immer wieder Wetterkapriolen oder Wetterumschwünge mit zum Teil empfindlichen Temperaturverschiebungen möglich. Für eine leichte Jacke oder einen kleinen Klappschirm gibt es bestimmt noch einen Platz, bevor Sie sich darauf machen, die tropische Insel zu erkunden.

Dass Sie für beschwerliche oder lange Touren passendes Schuhwerk bereithalten sollten, ist eigentlich klar – eine Wanderung in Flip-Flops würden Sie sicher auch nicht in deutschen Landen unternehmen, denn der Spaßfaktor währt so nur einige wenige Schritte.

Eine weitere Besonderheit von Inseln: Sie sind kein Festland. Das heißt, dass Sie für eventuelle Ausflüge stets die jeweiligen Überführungs- oder Flugzeiten berücksichtigen müssen, was sich kritisch auf Ihr Zeitkonto auswirken könnte. Berücksichtigen Sie diese kleinen aber wichtigen Tipps, steht dem Urlaubsvergnügen auf der Trauminsel Ihrer Wahl nichts mehr im Wege!

Thema: Urlaubs Tipps | Kommentare (0) | Autor: