Tag-Archiv für » Sprachreisen als Erwachsene «

Sprachreisen als Erwachsene

Freitag, 19. November 2010 7:55

Sprachreisen sind etwas für junge Leute. Sie gehen in ein fremdes Land, um Freiheiten zu genießen, die sie zu Hause nicht haben. Sie wollen Spaß, Leute kennen lernen und auf Shoppingtour gehen. Das Erlernen einer Fremdsprache steht dabei nicht im Vordergrund. Erwachsene haben in diesem Umfeld nichts verloren.

So die Vorurteile vieler gegenüber Sprachaufenthalten. Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass das nicht so ist. Ich bin 21 und war bereits für einen Sprachaufenthalt in Córdoba, Spanien und in Brighton, England. Natürlich gibt es die „typischen“ Sprachreisenden auch: die, die nur ausgehen wollen und am Ende ihres Aufenthaltes ihre Sprachkenntnisse nur bezüglich Party-Vokabular aufgebessert haben. Diese waren aber bis jetzt immer in der Unterzahl. Die meisten machen die Reise wirklich wegen der Sprachen.

Und es stimmt auch nicht, dass nur Jugendliche Sprachaufenthalte machen. Immer mehr Erwachsene machen bei diesem Trend mit, eine Fremdsprache direkt in dem Land zu lernen, wo sie gesprochen wird. Die Vorteile sind offensichtlich: man ist immer von der Fremdsprache umgeben, lernt neben der Grammatik und dem Vokabular auch die Kultur kennen und kann nebenbei auch noch Sightseeing machen. Außerdem sind Fremdsprachen immer mehr gefragt und es kann nie schaden, die Kenntnisse aufzufrischen oder eine neue Sprache zu erlernen.

Natürlich sollte man darauf achten, welche Sprachschule man auswählt. Macht man Sprachreisen als Erwachsene oder will man ansonsten den Partywütigen etwas aus dem Weg gehen, sollte man sich vielleicht nicht an einer Schule anmelden, die mit ihren Standort direkt neben den Diskotheken wirbt.

Es gibt auch Sprachschulen extra für Erwachsene. Ich fand es aber bei meinen beiden Sprachaufenthalten ganz interessant, dass die Klassen mit Leuten aller Altersklassen und aus allen Nationen gemischt waren. Man konnte sich austauschen und mit einigen stehe ich bis heute noch in Kontakt. Und genau das ist ja auch das Schöne eines Sprachaufenthaltes.

Thema: England | Kommentare (0) | Autor: