Tag-Archiv für » Ostseeküste «

Kuren und Wellness in Misdroy – der Star der Ostseeküste

Sonntag, 13. September 2009 18:21

Historisch wurde Misdroy, was auf polnisch soviel wie „zwischen den Quellen“ bedeutet, bereits im 13. Jahrhundert erwähnt. Während vieler Jahrhunderte war Misdroy nur ein kleines Fischer-Dorf auf der Insel Wollin in der Pommerschen Bucht. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Misdroy zu einem noblen Badeort, der besonders hoch in der Beliebtheit der High Society von Berlin und Stettin stand. Diese Prominenz ließ sich mit Vorliebe in Misdroy prächtige Villen und Urlaubsdomizile errichten. Etwas salopp erhielt Misdroy deshalb im Volksmund den Beinamen „Badewanne der Berliner“. Die Zugangswege nach Misdroy wurden mit der 1885 eröffneten Seebrücke und 1899 mit der erweiterten Eisenbahnstrecke, Berlin-Ducherow-Swinemünde-Misdroy, erheblich verbessert. Der Kurbetrieb entwickelte sich schnell sprunghaft nach oben. Während des zweiten Weltkrieges blieb Misdroy relativ verschont. Allerdings wurden nach dem Anschluss an Polen in der Nachkriegszeit architektonische Sünden begangen. Prächtige Misdroyer Villen wurden abgerissen und filetiert, um ihre Steine für den Wiederaufbau von Warschau zu verwenden. Die einstige Bau-Mondäne wurde vielfach durch Bauten des Mittelmaßes ersetzt, um z.B. Betriebsferienheime anzusiedeln. Jedoch zum Glück war nicht der gesamte alte Nobel-Flair demontiert worden. So vereinigt sich heute noch fern von jeder Langeweile auf eigenwillige Art und Weise der alte Bäder-Charme des letzten Jahrhunderts mit der Moderne zu einer spannenden Welt der Kuren und Wellness in Misdroy. „Folge deinem Stern und immer nur deinem Stern, dann können wir ungestört in der Sonne sitzen.“, so lautet ein polnisches Sprichwort und so könnte man auch die Atmosphäre von Misdroy umschreiben.

Die salz- und jodhaltige Luft von Misdroy ist besonders für Erkrankungen der Atemwege heilsam. Kuren und Wellness in Misdroy kann z.B. dazu beitragen, dass das Lungenvolumen nach und nach zunimmt, wie wissenschaftliche Untersuchungen belegt haben. Über 100 unterschiedliche alte Mineralquellen sowie Gasquellen bündeln sich zu einer Fülle von Heilquellen, die vielfältige Heilerfolge ermöglichen. Bei Kuren und Wellness in Misdroy auf der Insel Wollin, dem polnischen Sylt der Ostseeküste, kann man beim „Festival der Stars“ der polnischen Interpretation von Hollywood und dem Showbiz begegnen. Genauso wie auf dem berühmten Hollywood-Boulevard verewigen sich hier alljährlich nach einer Stargala polnische Stars auf der vier Kilometer langen Promenade mit einem Handabdruck. Bei einer Stadtführung mit dem Misdroy-Express, einer himmelblau-weißen Bimmelbahn, können sich die Gäste von Kuren und Wellness in Misdroy wie in einer Spielzeug-Welt durch Misdroy, die Perle des Baltikums, kutschieren lassen. Auch das Internationale Chorfestival ist einmal im Jahr ein prominentes Ereignis bei dem sich Chöre aus aller Welt in Misdroy einfinden, um zusammen zu singen. In jedem September trifft sich die polnische Golfer-Szene zum „Amber Baltic Golf Club Championships” in Misdroy. Umgeben von prächtigen Buchen-Wäldern, unberührter Natur, einer einzigartigen Steilküste und klaren Seen wird ein Wellness Urlaub in Misdroy zu einem echten Naturerlebnis.

Thema: Polen | Kommentare (0) | Autor:

Urlaub auf der Ostsee Insel Usedom

Samstag, 22. August 2009 8:21

Mit einer Fläche von 445 Quadratkilometern ist die Insel Usedom nach Rügen die zweitgrößte Insel Deutschlands und zudem mit jährlich durchschnittlich mehr als 1.900 Sonnenstunden die Region mit der längsten Sonnenscheindauer. Die Ruhe und Idylle des Achterwassers auf der einen Seite und das Rauschen des Meeres auf der anderen Seite, so abwechslungsreich ist die Insel Usedom.

An der Ostseeküste erstreckt sich über eine Länge von mehr als 40 km der weiße, steinfreie Strand. Sanft in flachen, weichen Dünen auslaufend oder abrupt in der Steilküste der Kiefernwälder enden, ist der Ostseestrand auf der Insel Usedom teilweise bis zu 60 Metern breit. Wie Perlen reihen sich die Seebäder Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin, Kölpinsee und Zinnowitz entlang der Ostsee auf. Klassizistische Bädervillen, elegante Hotels und nostalgische Seebrücken sind die stillen Zeitzeugen des im 19 Jahrhundert entstandenen Badetourismus auf der Insel Usedom. Anfangs Adelige, später Industrielle und das Bürgertum strömten an die Ostseeküste, um die waren Sommermonate bei einer frischen Brise zu genießen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Schauspieler und Künstler, Politiker und Schriftsteller verbringen Ihren Urlaub auf der Insel Usedom.

Bei Streifzügen in das Hinterland kann die beschauliche Seite der Insel Usedom entdeckt werden. Entlang der fast 150 km langen Küste von Oder Haff und Achterwasser eröffnen sich weite Blicke über sanft geschwungene Landschaften mit ausgedehnten Wiesen, Wäldern und Buchten. Verträumte Orte mit reetgedeckten Häusern, mittelalterlichen Kirchen und alten Wind­­mühlen warten darauf besucht zu werden. Einen besonderen Hinweis verdienen dabei die Halbinsel Gnitz, Lieper Winkel und Loddiner Höft. An ihren Steilküsten oder weichen Deichkuppen laden viele idyllische Plätze dazu ein, den Sonnenuntergang zu genießen.

Für Erkundungen der Insel Usedom empfiehlt sich das Fahrrad. Im Küstenwald entlang der Ostseeküste, durch Naturparks oder an der Küste des Achterwassers schlängen sich mehr als 400 km gut ausgebaute und ausgeschilderte Wander- und Fahrradwege. Neben einzigartigen Ausblicken über die Natur zwischen Ostsee und Achterwasser, finden Urlauber dabei Informationen zu Ortsgeschichten, Sehenswürdigkeiten sowie Flora und Fauna.

Thema: Deutschland | Kommentare (0) | Autor:

Polnische Ostsee – Kurhotels, Wellness und gute Preise

Dienstag, 26. Mai 2009 6:40

Viele Berliner und Brandenburger haben die Insel schon längst entdeckt: Wolin, polnische Insel an der Ostsee und dem Stettiner Haff mit wunderbarem und einzigartigem Wolinski-Nationalpark. Die jodhaltige Luft, der Park und die bewaldete Steilküste sorgen für ein mildes Klima. Hier kann man tief durchatmen.

Um die Insel sowie ihre Hauptstadt Bad Misdroy besser kennenlernen zu können, kann man seinen Kururlaub zum Beispiel im Wellnesshotel Vestina-Rybak verbringen. Das 3+ Sterne Hotel liegt am Rande des Nationalparks und besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäuden. Bis zum Strand sind nur 50 Meter. Die wunderbare Lage des Hotels gibt die Möglichkeit einen Familien- oder Gesundheitsurlaub in Misdroy besonders schön zu erleben. Im modernen Wellnessbereich kann man sich richtig gut entspannen, sein Alltagsstress vergessen und sich verwöhnen lassen. Kids haben Spaß am Strand und können während dem Spaziergang durch den Nationalpark die wunderschöne und seltene Tierarten bewundern und die kilometerlange Promenade lädt jeden zum Kaffe und Eis ein.

Der Kurpark in Misdroy hat 200-jährige Geschichte und bietet jedem zahlreiche Entspannungsmöglichkeiten. Lassen Sie sich auch verwöhnen und relaxen Sie in Ihrem Kurhotel Vestina-Rybak.

Thema: Polen | Kommentare (0) | Autor: