Tag-Archiv für » Griechenland «

Traumurlaub auf Zakynthos

Samstag, 27. Oktober 2012 19:12

Zakynthos gehört zu den Ionischen Inseln und ist nach Korfu das beliebteste Reiseziel innerhalb dieser. Die 406 km² große Inseln besitzt ein von Nordwesten nach Südosten verlaufendes Gebirgsmassiv, dessen höchste Erhebung der Berg Vrachionas (756 m) ist, eine Ebene im Osten sowie eine große, von zwei Halbinseln begrenzte Bucht im Westen. Darüber hinaus sind Zakynthos verschiedene kleine Inseln vorgelagert.

Urlaubsziel Zakynthos

Die drittgrößte Ionische Insel ist ein bekanntes Ziel für Badeurlauber, die hier optimale Bedingungen vorfinden. Das mediterrane Klima ist durch warme und niederschlagsarme Sommer geprägt. Im Winter treten auf Zakynthos dagegen vermehrt Niederschläge auf, sodass sich eine üppige Vegetation entwickelt hat. Um auf die Insel zu gelangen, kann man den Internationalen Flughafen Zakynthos „Dionysios Solomos“ oder die Fähren zum griechischen Festland nutzen. Über ein sternenförmig angelegtes Straßennetz kann man viele Orte von Zakynthos-Stadt aus erreichen. Insbesondere die Ortschaften Anafonitria, Maries und Kambi sind heute gut für den Tourismus ausgebaut und bietet schöne Möglichkeiten für eine Ferienunterkunft. Viele der kleinen Orte auf Zakynthos sind landwirtschaftlich geprägt und sind von Olivenhainen und Weinbergen umgeben. Berühmt ist die Insel aber auch als Hauptnistplatz der Meeresschildkröte Caretta caretta, auch Unechte Karettschildkröte genannt. Aufgrund des zunehmenden Tourismus wurde 1999 ein Meeresnationalpark zum Schutz der Nistplätze eingerichtet.

Sehenswürdigkeiten auf Zakynthos

Größte und bedeutendste Stadt ist die Zakynthos-Stadt, die an der Ostküste in einen Hügel eingebettet ist und wie ein antikes Theater wirkt. Gekrönt wird die Hauptstadt durch die von den Venezianern errichtete Zitadelle. Auch in der Stadtarchitektur ist der venezianische Einfluss noch heute sichtbar, auch wenn sie 1953 fast völlig durch ein Erdbeben zerstört wurde. Zahlreiche griechisch-orthodoxe Kirchen sowie eine römisch-katholische Kirche prägen das Stadtbild.
Die felsige Westküste bietet eine wunderbare Aussicht auf die Berge, Wälder und das Meer. Im nördlichen Teil kann man mit dem Boot die Navagio-Bucht mit ihrem Schiffswrack besuchen oder den Ausblick von einer Aussichtsterrasse in Anafonitria auf dieselbige genießen. Ganz in der Nähe befinden sich auch zwei griechisch-orthodoxe Klöster. Das kleine Dorf Keri befindet sich ganz im Süden von Zakynthos und besitzt eine markante Steilküste mit einem Leuchtturm. Dieser Faros Keriou bietet einen wundervollen Blick auf die beiden Mizithres-Felsen. Beliebte Ausflugsziele sind außerdem die Blauen Grotten beim Kap Skinari.

Thema: Griechenland | Kommentare (0) | Autor:

Griechenland – Das Land der Mythen

Freitag, 2. Juli 2010 6:45

Seit vielen Jahren ist Griechenland immer wieder ein beliebtes Urlaubsziel, dass immer mehr in seinen Bann zieht, denn wer erst einmal da war, wird ganz sicher bald wiederkommen.
Die Landschaft, die einem Paradies gleicht, und das Meer bieten viel Erholung für den Körper und den Geist.
Auch die Menschen dort faszinieren die Touristen immer wieder, da sie schon nach kurzer Zeit zu Freunden werden.

Besonders die ungewöhnliche Vielfältigkeit des Landes findet man nicht oft.
Es gibt hochaufragende Berge und Gebirgsmassive wie zum Beispiel der Olymp, der höchste Berg des Landes.
Dann gibt es auf der anderen Seite des Landes ein verschlungenes Spitzenband, dass die Küsten des Festlandes säumen tut.

Es gibt tausende von Buchten, an vielen Orten findet man antike Paläste und so viel sehenswertes das man gar nicht alles aufzählen kann.
Angefangen bei der Vikos Schlucht, für die man etwa 7 Stunden benötigt, um sie zu durchwandern.
Für kulturbegeisterte unbedingt zu besichtigen, ist das Nationalmuseum in Athen, dort geht man durch 5000 Jahre griechische Geschichte.
Auch jedem bekannt ist Olympia, wo mehr als 1000 Jahre lang die Olympischen Spiele stattfanden.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, dieses wunderbare Land zu erkunden, und es ist auf jeden Fall einen Urlaub wert. Es bietet soviel Freizeitmöglichkeiten für jung und alt, so dass garantiert keine Langeweile aufkommen wird.

Thema: Griechenland | Kommentare (0) | Autor:

Blaue Reisen für die ganze Familie

Samstag, 22. August 2009 8:16

Familienurlaub muss nicht immer All inklusive in Ägypten oder die Pauschalreise Mallorca sein. Ein ganz individueller Urlaub für Eltern und Kinder ist die Blaue Reise. Die beliebte Seereise ist oft günstiger als Pauschalangebote und meist für Kinder bis sechs Jahre komplett kostenlos. Aber was ist die Blaue Reise überhaupt?
Ursprünglich stammt der Ausdruck von einem türkischen Schriftsteller, der von Bord eines Segelbootes aus über die zerklüftete Küste Bodrums und das tiefblaue Mittelmeer schrieb. Vom Blau des Meeres dann auch der Begriff „Blaue Reise“. Typisch war die Blaue Reise dann auch zuerst in der Türkei, wo sie heute noch auf traditionellen Gulets, zweimastigen Schiffen, die jetzt meist motorbetrieben sind, stattfindet. Vor allem die klassische Route Bodrum ist dabei sehr beliebt.
Doch das Erfolgmodell blieb nicht auf das Land am Bosporus beschränkt, sondern fand schnell Nachahmer. So kann man eine der schönsten Blauen Reisen in der Küstenregion vor Kroatien erleben. Die wundervollen kleinen Inselchen erstrecken sich zwischen dem glitzernden Meer und die Kinder danken einem die Erlaubnis für einen Sprung ins kühlende Wasser der einsamen Buchten, die das Gulet täglich anfährt.
Auch in Griechenland und auf Mallorca kann man mittlerweile typische Blaue Reisen buchen. Allerdings liegt der Preis für den Familienurlaub auf dem Schiff hier etwas höher als in der Türkei und in Kroatien.
Die Blaue Reise, egal wohin sie auch gehen mag, ist auf jeden Fall geprägt von Spannung, Abenteuer, legeren Umgangformen auf dem Boot und unvergesslichen Erlebnissen auf See- eine Schiffsreise für die ganze Familie eben.

Thema: Urlaubs Tipps | Kommentare (0) | Autor: