Tag-Archiv für » Gastronomie «

Wein Gastronomie der Provence

Dienstag, 28. Februar 2012 16:58

Bei einem Urlaub in der Provence sollten Sie unbedingt die Weine testen, die bei dem warmen Wetter Südfrankreichs wunderbare Aromen entfalten. Drei Herkunftsbezeichnungen teilen sich das Gebiet auf: Côtes du Rhône, AOC Ventoux und AOC Luberon bieten eine Fülle von Düften und Aromen, die sich bei Besichtigungstouren entdecken lassen. Viele Weinkeller öffnen Ihre Türen für Besucher und bieten Weinproben von Weinen aus der Provence, Führungen, Veranstaltungen, Weinbergbesichtigungen und manchmal auch Übernachtungen auf dem Weingut an. Die Museen erzählen uns ihre Geschichte von den Römern über die Päpste bis zur Gegenwart. Weinamphorenscherben, ein Bacchuskopf in Vaison-la-Romaine, das Flachrelief einer Weinleseszene in Beaumes de Venise, viele Sehenswürdigkeiten sind mit dem Wein verbunden und: die Archäologen förderten mehr als nur Schätze zu Tage, nämlich einen seit der Antike begangenen Reben- und Weinkult. Diesen Kult gilt es bei einem Urlaub in der Provence zu zweit, mit Kindern oder mit Freunden zu entdecken.

Neben dem Wein der Provence genießen auch zahlreiche Obst- und Gemüsesorten internationales Ansehen: Erdbeeren aus Carpentras, Melonen aus Cavaillon, Trüffel der Enklave, Spargel aus Lauris, Kirschen des Comtat, Lamm aus Sault, Knoblauch aus Piolenc, Oliven, Muskateller des Mont Ventoux, Lavendel…. Das gute Wetter und das Klima begünstigen das Entstehen einwandfreier Produkte, die mit zahlreichen kontrollierten Herkunftsbezeichnungen angebaut werden und somit den Geschmack garantieren. Die Küche der Provence ist jedoch in erster Linie erfinderisch und ihre Küchenchefs sind richtig schöpferisch tätig: bei einem Urlaub in der Provence begegnen Sie in unseren Restaurants den bedeutendsten Küchenchefs. Ob klein oder groß: die Märkte in der Provence versprühen die Farben und Düfte der Region. Als farbenprächtiges, vibrierendes Patchwork bieten sie bei dem warmen Wetter die einfachen und natürlichen Produkte aus der Provence an, die gut nach unserer Erde duften. Ob in Apt, Isle-sur-la-Sorgue, Coustellet oder Velleron, an dieses Erlebnis werden Sie sich noch lange und gerne erinnern.

[…]

Thema: Frankreich | Kommentare (0) | Autor:

Die Gastronomie von Fuerteventura

Sonntag, 25. April 2010 18:09

Was die Gastronomie auf Fuerteventura betrifft spielen Fleisch, besonders der Ziege und der Fisch eine wichtige Rolle. Durch die Insellage gibt es eine große Zahl kleiner Orte an der Küste die früher hauptsächlich vom Fischfang gelebt haben. Als typische Gerichte der Insel sind besonders hervorzuheben: das Zickleinfleisch aus dem Ofen oder eine Art Gulasch aus Ziegenfleisch oder gebratenes Schweinefleisch. Den Fisch gibt es vor allem Frittiert oder gebraten. Es gibt natürlich viele verschiedene Rezepte mit diesen Zutaten z.B den Sancocho de Pescado, der aus gesalzenem und danach gekochten Fische besteht und der mit Kartoffeln und Gemüse gegessen wird. Dazu gibt es den Mojo eine typische Sauce in rot oder grün aus Öl, Essig Gewürzen wie Kümmel Paprikapulver oder Petersilie. Ein weiteres typisches Grundnahrungsmittel war und ist der Gofio der aus gemahlenem und geröstetem Mais gemacht wird. Die Kanarische Küche und besonders die von Fuerteventura ist für den Besucher recht interessant da sie einige neue Geschmacksrichtungen bietet. Als Beilage besonders beliebt sind die Kanarischen Kartoffeln, Papas Arrugadas. Das sind kleine Kartoffeln die in einem Topf mit viel Meersalz gekocht werden und danach mit der Schale gegessen werden. Dazu gibt es den schon oben genannten Mojo. An Meeresfrüchten finden sich besonders die Miesmuscheln und andere Muschelarten.
Auf Fuerteventura gibt es natürlich eine große Anzahl von Restaurants die von günstig bodenständig bis fein und teuer reichen. Die Kanarios gehen normalerweise am Samstag Abend ab ca. 10-11 Uhr zum Essen oder am Sonntag nachmittags wo man dann bei den guten Restaurants evtl. etwas warten muss.
Ein weiteres typisches Produkte der Gastronomie von Fuerteventura ist der Ziegenkäse den es auch mit einer besonderen Ursprungsbezeichnung gibt die nur Käsesorten aus Fuerteventura tragen dürfen und die auf den Kanaren für ihre Qualität bekannt sind. Die Käse werden aussen mit rotem Paprika oder Gofio eingerieben was eine besondere Geschmacksnote gibt.
Zum Essen werden typische Weine aus Lanzarote, Gran Canaria oder Teneriffa getrunken da auf Fuerteventura kein Wein angebaut wird.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor: