Tag-Archiv für » Englisch Sprachschulen «

Eine Sprachreise hat mein Leben verändert

Sonntag, 27. März 2011 17:37

Bis zu einem gewissen Zeitpunkt in meinem Leben, war ich ein verschlossener und schüchterner Kerl. Ich hatte nicht viele Freunde und meine Schüchternheit half mir auch nicht, neue Freunde zu finden. Das blieb meinen Eltern natürlich auch nicht verborgen. Sie versuchten natürlich viele Sachen, um mein Selbstvertrauen zu stärken. Doch in der Vergangenheit hatten sie nicht sehr viel Glück damit.

Doch eines Tages stieß mein Vater im Internet auf etwas ganz fabelhaftes. Er hat im Internet eine Anzeige von Englisch Sprachschulen gefunden. Auf so eine Sprachschule wollten meine Eltern mich dann schicken. Wie man sich vorstellen kann war ich davon nicht gerade begeistert. Ich war ja schon eingeschüchtert, wenn ich Menschen traf, die meine Sprache sprachen. Aber dann auch noch ins Ausland wo ich wildfremde Leute traf und auch noch ganz alleine? Das hörte sich nicht gerade gut an. Aber irgendwie haben meine Eltern es doch geschafft mich zu überreden. Und ich bin ihnen für immer dankbar dafür.

Mit meinen Eltern zusammen habe ich mich für eine Sprachreise Cambridge entschieden. Ich dachte, wenn ich schon im Ausland bin, dann muss ich nicht auch noch den Stress einer Großstadt ausgeliefert sein. Da nahm ich lieber ein kleines, typisches englisches Städtchen mit einer etwas geringeren Einwohnerzahl und einer familiären Atmosphäre. Dort angekommen suchte ich erstmal etwas planlos die Schule. Ich war so aufgeregt wie noch nie. In der Sprachschule angekommen wurde ich gleich ganz herzlich empfangen. Ich traf meine ersten Mitschüler, die mich ebenfalls sehr freundlich begrüßten. Meine anderen Mitschüler kamen alle aus anderen Ländern und alle waren keine Meister in der englischen Sprache. Somit waren wir alle gleich. Schon ab dem Zeitpunkt merkte ich, dass das eine ganz andere Situation war als zu Hause. Dort gab es keine Vorurteile. Ich merkte, wie mir eine riesengroße Last vom Rücken fiel. Ich konnte auf einmal aufrecht stehen. Die Sprache, mit der wir uns unterhalten mussten, war Englisch. Doch das war keine Barriere sondern ein Mittel was uns zusammenschweißte. Ich lernte, wie man auf andere Menschen zu ging und legte meine Schüchternheit ab, Tag für Tag, immer ein bisschen mehr.

Als ich wieder in Deutschland ankam war ich ein anderer Mensch. Ich war voller Selbstvertrauen und stellte mich den Aufgaben, die mir entgegenkamen. Ich bin immer noch sehr froh, dass ich diese Reise antreten konnte. Diese Erfahrung hat mein Leben verändert.

Thema: England | Kommentare (0) | Autor: