Tag-Archiv für » Dubai «

Tipps für die Dubai-Reise

Dienstag, 10. September 2013 21:39

In den Vereinigten Arabischen Emiraten verzehnfachte sich in den vergangenen Jahren der Besucherzustrom aus dem Ausland. Das Top-Reiseziel ist natürlich nach wie vor die Millionenmetropole Dubai. Die größte und reichste Stadt der Region hat den Touristen einiges zu bieten!

The Palm, Jumeirah

200402661-001

© Sam Robinson/Photodisc/Thinkstock

Neben der Skyline ist es wohl vor allem die künstliche Palmeninsel „The Palm, Jumeirah“, die 2001 entstand und sich zwischen dem Hafen Jebel Ali und dem Zentrum von Dubai befindet, das Wahrzeichen der Stadt. Etwa 560 Hektar misst die aus drei separaten Abschnitten bestehende Insel, die nur den ersten Teil einer geplanten Inselgruppe darstellt. Zwischen dem Fußpunkt der Palme und dem Festland spannt sich eine etwa 300 Meter lange Brücke. Das Jumeirah Hotel auf der Palmeninseln in Dubai bieten allen Gästen einen fantastischen Blick auf den Persischen Golf.

Die Skyline Dubais

In Dubai und der direkten Umgebung der Stadt stehen mehr als 150 Hochhäuser, deren Höhe die 150-Meter-Marke überschreitet. Kleinere Wolkenkratzer sind indes in einer derart großen Menge vertreten, dass man ihre genaue Zahl gar nicht so genau beziffern kann! Der eindrucksvolle Almas Tower misst stattliche 360 Meter und die zwei Emirates Towers und der Rose Tower sind auch nicht viel kleiner. Der Burj Khalifa ist seit 2008 das höchste Bauwerk der Welt und besitzt weltweit die meisten Stockwerke sowie das höchstgelegene nutzbare Stockwerk. Kein Wunder also, dass die Skyline Dubais so beeindruckend ist.

Kultur in Dubai

Natürlich gibt es in Dubai auch Theater und Museen: Das Madinat Theater ist schon seit einiger Zeit eine der meistbesuchten Touristenattraktionen und gilt als einer der kulturellen Höhepunkte der Stadt. Konzerte, Opern- und Ballettaufführungen kann man hier genießen. Dass Streetwise Theater aus London bietet eine ähnlich facettenreiche Auswahl. Ein authentisches Museumsdorf im Stil einer arabischen Siedlung soll den Touristen aus aller Welt einen Einblick in die interessante Vergangenheit der Region ermöglichen.

Thema: Dubai | Kommentare (0) | Autor:

Dubai – was für eine Metropole!

Samstag, 21. Januar 2012 16:43

In nur sechs Flugstunden landet man in der Megametropole Dubai. Der einstige Handelshafen entwickelte sich innerhalb weniger Jahrzehnte zu einer der wichtigsten Tourismushochburgen weltweit. Und spätestens mit der Eröffnung des Burj Al Arab Hotels im Jahr 2000 war der Aufstieg in die Weltklasse des Tourismus geschafft. Mittlerweile findet man in dem nur 4000 m² großen Emirat die modernsten und luxuriösesten Resorts weltweit. Dennoch scheint es bei den Dubaier Visionen keine Grenzen zu geben. Eins ist jedoch sicher – wer einen (ent)spannenden Urlaub erleben will, ist im modernen Dubai genau richtig. Auch die schier endlosen Strände, mit dem azurblauem Meer, gehören zu den schönsten weltweit. Man sollte sich auch keinesfalls die grandiose Wüstenlandschaft, mit seinen meterhohen, gelb-roten Sanddünen entgehen lassen. Hervorragend ausgebaute Straßen, machen die Erkundung der Wüstenlandschaften zu einem Kinderspiel. Das kosmopolitische Dubai steht auf der Beliebtheitsskala für Besucher ganz oben. Sonne satt und eine Vielzahl von Wassersport,- Freizeit,- und kulturellen Möglichkeiten ziehen jährlich mehr als 5 Mio Besucher an. Gleichwohl wächst auch Zahl der Deutschen, die dauerhaft in Dubai leben und arbeiten, beständig. Grade zur kalten Jahreszeit, nutzen viele die Möglichkeit der Kälte zu entfliehen und bei sehr viel angenehmeren Temperaturen im Südosten der arabischen Halbinsel zu verweilen, Sonne zu tanken und sich zu Entspannen. Man sollte auch keinesfalls die Vielzahl der modernen Wolkenkratzer verpassen.

Es gibt eine Vielzahl von Ausflügen die man in Dubai unternehmen kann. Z. B. eine Bootsfahrt durch das Zentrum der Stadt. Die Lebensader und der Mittelpunkt von Dubai ist der 13 km lange Fluss „Dubai Creek“ – von hier aus können Sie in aller Ruhe, verschiedenste Facetten inkl. dem Wahrzeichen von Dubai kennen lernen. Eine der beeindruckensten Errungenschaften ist wohl die Palmeninsel, die auch „The Palm“ genannt wird. In Dubai gilt die Gruppe von Inseln als achtes Weltwunder und aufgrund der ständigen Projekte kommen immer neue Inseln dazu und es fällt schwer den Ãœberblick zu behalten. Zum Pflichtprogramm gehört außerdem das welthöchste Gebäude – der Burj Khalifa ist 828 m hoch und wurde nach fast 6 jähriger Bauzeit am 04.01.2010 eingeweiht. Lohnenswert ist außerdem ein Ausflug in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate – nach Abu Dhabi – wo sich auch der Regierungssitz befindet. Seit September 2011 kann man sich in der City von Dubai ganz bequem mit der „Green Line“ der Dubai Metro fortbewegen.

Besonders interessant für Besucher ist die Station „Airport Free Zone“ – das Terminal 2 des Flughafens wird hier mit der U-Bahn verbunden. Die einzigartige Vielfalt aus Luxus, Kultur und Entspannung machen Dubai zu einem Reiseziel der besonderen Art. Am liebsten reist man mittlerweile Last Minute nach Dubai. Last Minute Reisen sind nach wie vor voll im Trend. Auch wenn manchmal das Gegenteil behauptet wird. Viele Touristen planen immer kurzfristiger. Besonders auch Fernreisen werden mittlerweile immer kurzfristiger gebucht. Es lohnt sich also  durchaus etwas genauer im Web zu recherchieren. Besonders beliebt sind in diesem Jahr die Dominikanische Republik, Thailand, Kuba, Mexiko und natürlich Dubai, bestätigt Nico Wendt von Last Minute Sun.de in Berlin. „Wir erwarten für das Reisejahr 2012 eine erhöhte Nachfrage – Kurzentschlossene Sonnenanbeter können mit Buchungen ab 01.Juli auf eine besondere Vielfalt von Last Minute Angeboten zugreifen“.

Thema: Dubai | Kommentare (0) | Autor:

Winterurlaub mal anders

Donnerstag, 7. Oktober 2010 6:44

Für viele ist der Winter die schönste Zeit des Jahres: Verschneite Landschaften und klirrende Kälte locken zahlreiche Menschen Jahr für Jahr in die Berge zum Ski- oder Snowboard-Urlaub. Viele machen es sich auch einfach zu Hause gemütlich, relaxen am Kamin oder freuen sich jeden Morgen über den durchs Küchenfenster grüßenden Schneemann, den die Kinder gebaut haben.  Doch was tun, wenn sich die Winterdepression schon im Oktober ankündigt, und man dem ersten Schneetreiben mit Grauen entgegen sieht? Ganz einfach: Koffer packen und schleunigst die Flucht ergreifen!

Es gibt viele Möglichkeiten, dem Winter in Deutschland und Mitteleuropa zu entfliehen: Verschiedene Ziele rund um die Welt locken gerade dann in wärmere Gefilde, wenn das Thermometer zu Hause unter Null anzeigt. Natürlich ist gerade die Südhalbkugel, wo der Sommer im November beginnt und mindestens bis Februar andauert, besonders verlässlich, wenn man sich als hartgesottener Sonnenanbeter nur bei Temperaturen über 40 Grad entspannen kann. Australien, Südafrika, oder Brasilien sind dann definitiv die richtigen Ziele, ebenso wie die Inseln in der Südsee, sei es nun Tahiti, Bora Bora oder Fidschi.

Auch die Karibik und der Golf von Mexiko zählen zu den Klassikern unter den Destinationen für all jene, die statt Mütze und Schal lieber Badehose und Bikini tragen. Die weißen Strände von Kuba, den Bahamas oder auch Floridas sind zwischen Weihnachten und Ostern besonders bevölkert, da es hier kaum Niederschläge gibt, und das Quecksilber selten unter 30 Grad sinkt. Echte Kälte kennt man hier zwar nicht, mit Beginn des Frühsommers kann es jedoch immer wieder zu Unwettern kommen, deshalb gilt die tropische Inselwelt vor der Küste Amerikas als bevorzugtes Ziel für den Winterurlaub fernab der Heimat.

Doch man muss nicht ganz so weit reisen, um im Winter sein sommerliches Urlaubsglück zu finden: Etwa fünf Stunden dauert es, um von Deutschland aus auf die Kanaren zu fliegen. Diese gehören politisch zwar zu Spanien – geografisch gesehen handelt es sich bei den Atlantikinseln jedoch um einen Teil von Afrika. Die Wüstenwinde der Sahara haben großen Einfluss auf deren Klima, deshalb kann man sich an den Stränden von Playa del Inglés (Gran Canaria), Morro Jable (Fuerteventura) oder Playa de las Américas (Teneriffa) bei angenehmen 20 Grad die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann, während in München, Hamburg oder Berlin gefroren wird.

Nur unwesentlich weiter entfernt, im Gegensatz zu den Kanaren allerdings östlich von Europa gelegen, befindet sich mit den Vereinigten Arabischen Emiraten ein weiteres Eldorado für Wintermuffel, die lieber weißen Sand zwischen den Zehen spüren als Schneeflocken auf ihrem Kopf. Während die Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit im Sommer hier für viele unerträglich sind – einer der Gründe, warum es viele wohlhabende Araber im Juli und August nach Europa zieht – haben Dubai, Abu Dhabi und die anderen Teilstaaten der Föderation im Winter Hochsaison. Hunderttausende von kältegeplagten Gästen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen die klimatischen Gegebenheiten am Persischen Golf, um ein paar herrliche Wochen am Meer zu verbringen und gleichzeitig von dem hervorragenden Freizeit- und Shoppingangebot zu profitieren, für das die Emirate bekannt sind. Die Anreisezeit von neun Stunden Flug lohnt sich dementsprechend für die allermeisten, die den Luxus lieben und sich gerne auf die Suche nach exklusiven Souvenirs machen.

Thema: Urlaubs Tipps | Kommentare (0) | Autor:

Hotels und Shopping in Dubai

Mittwoch, 10. Februar 2010 18:19

Die glitzernden Metropole Dubai, das New York im Orient, das Paradies für Shopping-Fans und das Eldorado der luxuriösen Hotels.

Wer in seinem Urlaub gerne von einem Einkaufshimmel zu nächsten springen möchte, der ist in Dubai goldrichtig. Hier kann man in den Shopping-Malls bis 22 Uhr nach Herzenslust einkaufen und sich dann in den Restaurant-Etagen mit allerlei Köstlichkeiten wieder für die nächste Runde stärken. Egal ob typisch arabische Leckerbissen oder internationale Küche, egal ob kleiner Imbiss oder große Mahlzeit, jeder Appetit wird angemessen gestillt. Eines der beliebtesten Dubai Shoppingcenter ist das  Bur Juman Center mit vielen exklusiven Designer Marken.

Doch bevor man sich in die modernen Einkaufszentren begibt, sollte man sich auch die Zeit nehmen über einen der traditionellen Basare in den Souks zu schlendern. Denn neben dem Gewürz- und Weihrauchmarkt, kann man im Goldbasar Schmuckstücke höchster Qualität erstehen: Mindestens 18 Karat und Edelsteine wie Diamanten, die reiner nicht sein könnten und sicher jedem Liebhaber edlen Schmucks das Herz jauchzen lassen.

Doch natürlich kann man auch bezüglich der Hotels und Restaurants in Dubai hohe Maßstäbe setzen. In Dubai Hotels zu finden, die den anspruchsvollsten Wünschen gerecht werden ist nicht schwer, so zum Beispiel im inzwischen weltberühmten Burj Al Arab das mit sechs Sternen glitzert. Damit kann aber auch das noch recht neue The Address Downtown Burj Dubai, das mitten im City-Zentrum liegt mithalten. Doch auch in den Wüstengebieten, nahe der Stadt, gibt es komfortable Hotels wie das Jumeirah Bab Al Shams Desert Resort & Spa. Dass auch Gourmets nicht enttäuscht werden liegt auf der Hand: Für hervorragende arabisch-traditionell Küche geht man in das Bayt Al Wakeel, das bereits seit 75 Jahren seine Gäste verwöhnt. Wer hingegen lieber internationale Gerichte bevorzugt, reserviert einen Tisch im 49er´s oder dem Alamo mit amerikanischer bzw. mexikanischer Küche.

Thema: Asien | Kommentare (0) | Autor: