Tag-Archiv für » apartments «

Der neue Reisetrend: Urlaub im Ferienhaus und privaten Apartments

Freitag, 19. April 2013 6:44

Urlaub im Hotel? Das hat zwar durchaus Vorteile, ohne Zweifel. Dennoch entscheiden sich viele Urlauber in der letzten Zeit vermehrt für eine individuellere Art des Reisens. Gerade Ferienhäuser und Apartments stehen in der Gunst der Urlauber an oberster Stelle. Der eine oder andere mag sich zwar fragen, warum das so ist, denn schließlich genießt man doch im Hotel jeglichen Komfort und muss sich endlich mal in seinem wohlverdienten Urlaub um nichts kümmern? Das mag ja einerseits richtig sein, andererseits ermöglicht eine Ferienunterkunft aber auch einen individuelleren Urlaub mit flexiblerer Reisegestaltung. Viele Urlauber schätzen es, wenn sie ihre „eigenen 4 Wände“ bewohnen und nicht an feste Essenszeiten gebunden sind. Und wer in seinem Urlaub nicht kochen will, muss das ja nicht tun. An jedem Reiseziel gibt es in der Nähe der Ferienunterkünfte Restaurants, in denen man die unverfälschte und echte Landesküche kosten kann. Wer mit Kindern reist, hat mehr Platz und muss nicht permanent auf andere Gäste Rücksicht nehmen, die sich möglicherweise vom Kinderlärm gestört fühlen. Und nicht zuletzt befinden sich Ferienhäuser und Apartments oftmals etwas abseits der großen Hotelanlagen und man kann somit den Massentourismus umgehen. Wer Ferienunterkünfte zu vernünftigen Preisen sucht, findet auf Go-apartments eine umfangreiche Auswahl an Objekten. Reiselustige können wählen zwischen attraktiven Urlaubszielen in ganz Europa – von den Kanaren über Griechenland bis hin zu Österreich ist alles vorhanden. Durch eine integrierte Schnittstelle zu den großen Ferienhausanbietern besteht die Möglichkeit, die Preise zu vergleichen und die Auswahl ist noch größer. Auf Go-apartments gibt es alles – vom kleinen Apartment für eine Städtereise, über die strandnahe Ferienwohnung bis hin zum geräumigen und luxuriösen Ferienhaus für mehrere Personen. Noch dazu finden Interessierte hier zahlreiche wertvolle Insider-Tipps rund um ihr bevorzugtes Reiseziel. Das macht die Qual der Wahl vielleicht etwas einfacher. Der nächste Urlaub kann kommen!

Thema: Urlaubs Tipps | Kommentare (0) | Autor:

Warum nicht ein Urlaub in zwei Städten?

Sonntag, 27. März 2011 17:42

Meine Freundin und ich waren letztes Jahr das erste Mal zusammen im Urlaub. Und es war gleich etwas Besonderes.

Als wir uns dazu entschlossen, zusammen in den Urlaub zu fahren, wollten wir etwas Besonderes machen. Nicht einfach nur einen Urlaub im sonnigen Süden und dort den ganzen Tag am Strand liegen. Das war uns irgendwie zu „normal“. Nein, wir wollten, dass wir uns gerne an unseren ersten gemeinsamen Urlaub erinnerten. Also haben wir uns beide hingesetzt und überlegt, was wir gut finden. Wir beide finden Städte mit einer langen Geschichte sehr interessant. Also haben wir uns beide zusammen entschlossen, Urlaub in Berlin zu machen. Das klingt zwar komisch, aber wir beide waren noch nie zuvor in Berlin. Also haben wir uns im Internet Apartments Berlin angeschaut. Doch das war noch nicht alles. Da es ja ein besonderer Urlaub werden sollte, haben wir uns überlegt, warum nicht einen Urlaub in zwei Städten verbringen? Darum suchten wir noch nach einer weiteren Stadt, in die wir reisen konnten. Die Suche war ein wenig problematischer. Ich schlug erst London vor, doch das war uns dann irgendwie zu ähnlich mit Berlin. Danach schauten wir doch ein wenig in den Süden. Natürlich standen uns dann schon die Städte Barcelona und Madrid zur Auswahl. Doch in Barcelona war ich schon einmal und meine Freundin war in ihrem letzten Single- Urlaub in Madrid. Also entschlossen wir uns für eine andere wirklich spannende Stadt. Wir flogen nach Valencia. Also buchten wir in dieser Stadt Valencia Holiday Apartments und einen Flug von Berlin aus nach Valencia. Besonders toll fanden wir in Valencia die vielen Museen und Zoos. Vor allem das L’Oceanogràfic war die Reise schon wert. Das Haifisch- Becken war wirklich atemberaubend. Auch die weiteren Sehenswürdigkeiten, wie die Palau de les Arts Reina Sofía und die Kathedrale in der Innenstadt waren große Klasse.

Auf dieser Reise sind viele schöne Erinnerungsfotos entstanden, auf die wir heute immer noch gerne zurückblicken. Unser Ziel ist uns also gelungen. Es war ein ganz besonderer Urlaub.

Thema: Deutschland | Kommentare (0) | Autor:

Lissabon – eine portugiesische Schönheit

Freitag, 15. Januar 2010 7:52

An der Nasenspitze der iberischen Halbinsel, liegt die größte Stadt Portugals, Lissabon. Die Hauptstadt Portugals ist außerdem ein Kulturzentrum, das eine lange Geschichte vorweist. Einige Zeugen dieser Geschichte liegen in dem Stadtviertel del Altstadt Alfama. Es ist wohl eines der traditionellsten Stadteile in Lissabon. Die Gassen sind eng und die Lissabonner sind offen und freundlich. Durch die kleinen Ruas führt die älteste Straßenbahnlinie der Welt, die Linie 28. Sie soll schon seit längerem wegrationalisiert werden, aber die Lissabonner betrachten sie als Wahrzeichen der Stadt und somit fährt Straßenbahn Nummer 28 weiterhin ihren gewohnten Weg. Dies ist das beste Transportmittel um das alte Viertel der Alfama zu erkunden. Einige der Gassen sind so eng, wie zum Beispiel die Rua das Escolas Gerais, dass die Türen gegenüberstehender Wohnungen aneinandergeraten, wenn sie zeitgleich geöffnet werden. Um zum Castelo São Jorge zu kommen, steigt man an der Haltestelle Largo das Portas do Sol aus. Von dem Aussichtspunkt Mirador das Portas do Sol genießt man eine unglaubliche Aussicht auf die kleinen Häuschen, die so wirken als seien sie von wimmelnden Ameisen bewohnt. Im Tal fließt auch der blassblaue Fluss Tejo vorbei. Auf arabisch bedeutet Alfama “heiße Quellen”. In diesem Viertel vereinen sich alle Kulturen, die Lissabon beeinflusst haben. Nach dem Abzug der Maurer wohnten reiche jüdische Händler und christliche Adelige in dem Vierte bis ins 16. Jahrhundert, als die Juden aus Portugal vertrieben wurden. Dann zog die Arbeiterklasse in das Viertel, unter anderen Handwerker, Hafenarbeiter und Seeleute, jedoch auch Diebe und Tagelöhner. Sie machten Alfama zum berüchtigtsten Viertel der Stadt. Der Stadtteil sieht sogar heutzutage noch wie eine orientalische Kasbah oder Zitadelle aus. Das heißt, die Straßen, Gassen und Treppen haben keine geordnete Struktur, sie führen kreuz und quer, bergauf und bergab durch Alfama. Man kann sich hier jedoch nicht verlaufen, da man immer irgendwo herauskommt wo man sich wieder orientieren kann. Ein Spaziergang durch die Gassen ist sehr empfehlenswert, wenn man zu früh schlapp macht kann man einfach in die Straßenbahn einsteigen und die Aussicht in aller Ruhe genießen. Wenn sie gerne in diesem unglaublichen Ambiente leben möchte können Sie in apartments Lissabon wunderschöne Wohnungen mieten. Zum Beispiel das Sao Tome Apartment, das einen Balkon mit Blick über das ganze Viertel hat. Es verfügt über zwei Schlafzimmer und ein Badezimmer und Schlafmöglichkeit für sechs Personen. Wir bieten auch Apartments in Spanien an – unter anderen haben wir sitges apartment, Granada, Barcelona oder Sevilla zur Auswahl.

Thema: Portugal | Kommentare (0) | Autor: