Traditionelle Architektur in Valencia

Valencia liegt an der Mittelmeerküste auf der gleichen Höhe wie die Balearen. An Einwohnerzahlen gemessen, ist Valencia die dritt größte Stadt Spaniens. Sie zeichnet sich durch ihre eindrucksvolle Architektur aus. In dem Stadtviertel Ciutat Vella oder auch el Carmen stehen wohl die charakteristischsten Gebäude Valencias. Unter anderem findet man hier die Lonja de la Seda oder Lonja de los Mercaderes. Dies ist ein gotisches Kunstwerk, das im Jahre 1482 und 1498 erbaut wurde. Durch die dicken Mauern, erinnert die Seidenbörse an eine Festung aus dem Mittelalter. Es handelt sich um eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und ist Weltkulturerbe der UNESCO. Ende des 15. Jahrhunderts stellte die Lonja de la Seda die ökonomische Macht in Valencia dar. Gegenüber der Lonja steht die Iglesia de los Santos Juanes, auch bekannt als Iglesia de San Juan del Mercado. Sie wurde im Jahr 1240 auf einer alten Moschee errichtet. Ihr eigentlicher Baustil war gotisch, sie wurde jedoch immer wieder restauriert auf Grund von Feuern. Anfang des 18. Jahrhundert erhielt sie letztendlich ihre definitive Form im Barockstil. Genau zwischen der Lonja de la Seda und der Kirche liegt die berühmte Plaza del Mercado, von der man einen wunderschönen Blick auf das Gebäude hat. Der Mercado Central von Valencia ist einer der größten Märkte in Europa. Er wurde im modernistischen Stil im Jahr 1914 gebaut. Im Jahr 2004 wurde der komplette Markt wieder aufgebaut. Ein weiterer sehenswerter Platz ist die Plaza Redonda – ein sehr origineller und authentischer Platz. Er wurde im 19. Jahrhundert errichtet und erhält seinen traditionellen „flavour“. Der Platz besteht aus einen komplett runden Innenhof und drei Stockwerken mit Wohnungen. Der Innenhof wird als Markt genutzt, auf dem alle möglichen Produkte verkauft werden. In der Mitte des Platzes steht ein Springbrunnen unter freiem Himmel. Auch die Kathedrale von Valencia liegt in der Mitte der Ciutat Vella, im nördlichsten Teil der Altstadt. Die Catedral de Santa María de Valencia ist eine römisch-katholische Kathedrale. An der Stelle wo sie errichtet wurde stand zuerst ein römischer Tempel, darauffolgend wurde eine Moschee erbaut die letztendlich durch die Kathedrale ersetzt wurde. Sie wurde im Jahre 1262 im gotischen Stil errichtet, der Bau wurde jedoch erst im 15. Jahrhundert abgeschlossen. Eines der interessantesten Elemente ist ihre achteckige Kuppel. Das Stadtviertel ist einfach faszinierend! Darum haben wir hier mehrere apartments valencia. Das Turner IV Apartment ist ein modernes Apartment mit sehr gemütlicher Einrichtung. Es verfügt über vier Schlafmöglichkeiten. Granada ist eine Stadt die ähnlich reich an architektonischen Gebäuden ist wie Valencia. Hier bieten wir natürlich auch unsere granada apartment an.

Tags » , «

Autor:
Datum: Sonntag, 13. September 2009 18:15
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Spanien

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Login erforderlich