Reise nach Kastilien-León

Spanien ist in 17 autonome Gemeinschaften (Comunidades Autónomas, CC.AA.) geteilt. Diese Gemeinschaften wiederum bestehen aus verschiedenen Provinzen, es gibt aber sieben Regionen, die nur aus einer Provinz bestehen. Außerdem gehören noch zwei autonome Städte zu Spanien: Ceuta und Melilla. Sie liegen in Nordafrika und haben nicht genau dieselben Rechte wie die Comunidades Autónomas, sie können zum Beispiel keine Gesetze geben.

Die größte der autonomen Gemeinschaften ist Kastilien-León. Sie umfasst neun Provinzen und die Hauptstadt ist Valladolid. Weitere bekannte Städte sind Ávila, Burgos, León oder Salamanca. Manchmal hört man sagen, dass Kastilien und León das „echte Spanien“ ist. Viele Regionen wurden noch nicht von den Touristenmassen überrannt und vor allem für Kulturliebhaber hat diese Region, die zwischen 600 und 800 Meter über dem Meeresspiegel im Landesinnern der Halbinsel liegt, viel zu bieten. Da die Bewohner ein sehr deutliches Spanisch sprechen, ist die Region sehr beliebt für Sprachreisen in Spanien.

Naturliebhabern empfiehlt sich eine Wandertour in Sierra de Francia oder Sierra de Béjar. Die Sierra de Francia liegt im Südwesten der Region und hat schöne Wälder und historische Dörfer. Vor allem das kleine La Alberca ist ein Besuch wert: die Häuser sind im traditionellen Stil der Region gebaut und bei einem Kaffee auf der Plaza Mayor nach einer Wanderung kann man die Seele baumeln lassen. Wenn man in der Sierra de Béjar wandern möchte, empfiehlt es sich, bis zum Dörfchen Candelario zu fahren und von dort aus einen der zahlreichen Gipfel (um die 2000-2500 M. ü. M.) zu besteigen.

Hat man genug von Sport, darf natürlich ein Besuch in Salamanca nicht fehlen. Diese Stadt ist vor allem auf Grund ihrer Universität bekannt. Die Universidad de Salamanca gehört zu den ältesten in Europa und die vielen Studenten der Stadt verleihen ihr ein jugendliches Flair neben den Kathedralen. Für eine Sprachreise nach Spanien ist Salamanca der ideale Ort. Es gibt viele gute Sprachschulen und sowohl kulturell, kulinarisch und ausgehtechnisch hat diese Stadt viel zu bieten. Vielen gefällt es so, dass sie gar nicht mehr zurück wollen.

Autor:
Datum: Freitag, 19. November 2010 7:51
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Spanien

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Login erforderlich