Mein Sommerurlaub in Alicante

Diesen Sommer (genauer gesagt ganze acht Wochen!) habe ich in Alicante verbacht. Ich bin in dieser Zeit – wie ihr vielleicht jetzt denkt – aber nicht nur auf der faulen Haut gelegen, sondern habe von Montag bis Freitag vormittags einen Spanisch Sprachkurs besucht.
Alicante ist eine nette mittelgroße Stadt in der sich so ein Sprachkurs super mit einem Urlaub kombinieren lässt. Die Sprachschule befindet sich nur 10 Gehminuten vom wunderschönen Sandstrand. Dieser Strand an der Küste macht trotz seiner Nähe zur Stadt so einiges her. Er ist nicht nur sehr sauber, auch das Wasser ist schön klar und mit einer Länge von einem Kilometer, ist dieser auch nicht zu klein. Wie man hier schon gut herauslesen kann, habe ich viele Nachmittag mit baden und Beachvolleyball am Strand verbracht.

Morgen ging’s jedoch immer brav in den Sprachkurs. Ich hatte kein Problem mit dem Spanisch Lernen in der Früh, da der Unterricht – ganz anders als mein Abendkurs zu Hause – echt toll war. Die Lehrer waren natürlich alles Muttersprachler und haben mit viel guter guter Laune, interessanten Gesprächen und Lernübungen, das Spanisch-Lernen für mich und die anderen internationalen Schüler aus meiner Gruppe, zum Vergnügen gemacht. Weiters bot die Sprachschule an den Nachmittagen und an den Wochenende Freizeitaktivitäten und Ausflüge.

Bei diesem tollen Programm habe ich dann die anderen Teilnehmer des Sprachkurses besser kennengelernt und schnell Freundschaften geschlossen. Clara aus Italien besuchte den Sprachkurs ebenfalls für acht Wochen und so verbrachten wir viel Zeit gemeinsam in Alicante. Nachdem wir gemeinsam Valencia sowie die Sehenswürdigkeiten in Alicante erkundet haben gingen wir nachmittags entweder shoppen in den Einkaufsstraßen Alicantes oder zum Volleyballspielen an den Strand. Abends haben wir des öfteren Tapasbars besucht. Am besten gefallen hat mir jedoch der Kontakt zu den Spaniern die wir bei unseren Unternehmungen kennenlernten. Die vielen Gespräche auf Spanisch ließen mich die Sprache festigen und somit mein Lernziel erreichen.

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 20. Dezember 2010 20:42
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Spanien

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Login erforderlich