Beiträge vom März, 2014

Voller Genuss in Schenna

Montag, 31. März 2014 7:14

Gesundes Durchatmen in Südtirol

Entspannung gewinnt in den Dolomiten eine ganz neue Bedeutung. Fernab vom Großstadtsmog atmet man in Südtirol wahrhaftiges Lungengold ein. Die frische Bergluft befreit die Atemwege und Bronchien – vor allem aber den überlasteten Kopf. Ein Einklang von Körper, Geist und Seele findet hier im Inneren eines jeden Urlaubers statt, womit es Jahr für Jahr immer mehr Touristen in die weite, bergige Welt Südtirols zieht.

Schenna – Einheimische und Touristen sind überzeugt

In Schenna trifft man zu jeder Jahreszeit auf eine unvergleichliche Atmosphäre. Diejenigen, die Schenna als ihr Reiseziel gewählt haben, werden es alles andere als bereuen. Ein Urlaub wäre im Winter, wie im Sommer denkbar, denn der Ort hält für seine Gäste das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches Programm offen. Zu allen Jahreszeiten trifft man in den Skigebieten auf viele Aktivsportler, denn Südtirol ist allgemein als Paradies für den Wintersport bekannt. Nicht nur, dass Schenna in unmittelbarer Nähe zu Meran und Bozen, wo es eine Menge Kulturgut, Thermen und andere Sehenswürdigkeiten zu bestaunen gibt – Schenna selbst ist ebenfalls ein populärer Urlaubsort unter den Anreisenden. Neben einem wundervollen Wandernetz, entzückt außerdem das Schloss Schenna, die St. Martinskirche und viele Veranstaltungen dortzulande.

Niemals endende Entspannung – man kriegt nie und nirgends genug davon

365 Tage im Jahr Entspannung, Sport und Natur vereint. Klingt nicht nur wunderbar, sondern gibt es wirklich. Südtirol, die autonome Region Italiens hält für seine Urlauber alles bereit, was das Herz begehrt. Entspannen tut sich jeder auf unterschiedliche Weise und verschieden viel. Jedoch findet man die typische Entspannung in Südtirol am besten in den zahlreichen Wellnessanlagen wieder. Klassische Gesichts- und Körpermassagen, Sauna und Bäder stehen den Urlaubern für absolutes Abschalten zur Verfügung, aber auch neuartige Anwendungen kann jeder näher kennenlernen. Ein vollkommenes Wohlgefühl von Kopf bis Fuß ist hier garantiert – und das für alle Familienmitglieder. Selbst die Kleinsten können sich von professionellen Händen mit einer Massage, einem Schokobad o.ä. wunderbar verwöhnen lassen.

Atemberaubend schönes Südtirol

Atemberaubend schönes Südtirol

Wohlfühlen möchte man sich für gewöhnlich vor allem im eigenen Hotelzimmer. Eine reiche Auswahl an stillvoll eingerichteten Zimmern verfügt das Schenna Hotel Resort. Die drei verschiedenen Komplexe der gigantischen Anlage halten viele Besonderheiten in punkto Zimmer, Restaurant und dem kompletten Ambiente für seine Besucher bereit. Als erstes soll das Hotel Schwefelbad mit seinem Weinkeller überzeugen, das Hotel Mitterplatt sorgt als Ruheoase für Tiefenentspannung das Hotel Rosengarten ist speziell auf die ganze Familie angepasst. Eine Wahl fällt hier normalerweise schwer, jedoch ist überall ein tadelloser Service sicher!

Weitere Informationen auf http://www.schennaresort.com/.

Fazit

Schenna ist ganz klar ein Urlaubsort, der Touristenherzen höher schlagen lässt. Ein reiches Freizeitangebot, zahlreiche preiswerte Hotels mit dem besten Service und natürlich die einzigartige Umgebung machen Südtirol zu einem äußerst attraktiven Reiseziel für Menschen aus der ganzen Welt.

Geheimtipp: Im Hotel Resort Schenna hat man die Möglichkeit sogenannte Seminare ,,für das Lebensglück’’ zu besuchen. Menschen, die an einer Krankheit leiden, depressiv oder gestresst sind können so mit Hilfe von Meditationen, speziellen Wellnessprogrammen uvm. endlich wieder neue Lebensenergie tanken und sich einen professionellen Rat der Seminarleiter einholen.

Thema: Italien | Kommentare (2) | Autor:

Entlang den Traumstränden Europas

Montag, 31. März 2014 7:10

Kontinent der vielen Kulturen

Auf kaum einem anderen Kontinent leben so viele verschiedene Kulturen wie in Europa. Vom Norden bis runter in den Süden trifft man auf die unterschiedlichsten Sitten, Gebräuche, Traditionen, Religionen, Hautfarben usw. Diese Aspekte haben dazu geführt, dass man in jedem europäischen Land, geprägt durch die Geschichte, eine besondere Architektur und Sehenswürdigkeiten bestaunen kann. Weltmetropolen, wie Barcelona, Rom, Gibraltar uvm. gelten als äußerst vielbesucht von Menschen aus der ganzen Welt. Sie bieten köstliche Spezialitäten der Regionen und viel Sehenswertes in punkto Land und Leute. Immer mehr Reisende wollen, so viele Städte, wie möglich bereisen, um den langersehnten Urlaub völlig auszukosten. Ganz bequem kann man daher Kreuzfahrtreisen über mehrere Wochen buchen.

Kreuz und quer durch Europa

Heute am Strand von Nizza, morgen das Kolosseum in Rom besichtigen, übermorgen die prächtigste Moschee Istanbuls von innen sehen. Ein zügiger Ortswechsel vom Westen in den Osten Europas ist mit einer Schiffsreise völlig problemlos. Hierbei behält der Passagier seine Unterkunft permanent an Bord, kann rund um die Uhr vom Bordbuffet speisen und hat auch sonst alles, was man auf einer Reise braucht an Bord. Die Stopps an einzelnen Destinationen sollen dem Passagier lediglich die Stadtbesichtigung o.ä. ermöglichen. Kreuzfahrten gibt es auf verschiedenen Gewässern, aber im grundlegenden finden sie auf dem Meer oder einem Fluss statt. Somit kann man beispielsweise zwischen einer Reise entlang der Ostseeküsten, an den schönsten Städten am Rande der Donau, in die weit entfernte Karibik oder eben die Metropolen im Mittelmeerraum abklappern. Endlose Angebote von Kreuzfahrten von vielen Unternehmen, wie Aida, TUI und Co. stehen einem jederzeit zur Verfügung.

Mittelmeerraum als beliebtes Reiseziel mit dem Schiff

Ausblick auf das wundervolle Mittelmeer

Ausblick auf das wundervolle Mittelmeer

Das Mittelmeer gilt als das Urlaubsziel überhaupt. Durch das mediterrane Klima, das im Winter vergleichsweise milde Temperaturen und heiße Sommer mit sich bringt, werden die Strände im Mittelmeeraum besonders ab Juni gerne bereist. Das liebste Urlaubsland der Deutschen ist auch dieses Jahr Spanien. Die iberische Halbinsel bietet auch einem Kreuzfahrtschiff eine Unmenge an Haltemöglichkeiten, um den Passagieren genügend Zeit zur Erkundung der wundervollen Städte zu geben. Vom nördlichen Baskenland bis nach Katalonien in den Osten und runter in den Süden namens Andalusien, sind Stopps völlig Standard.

Routen im ganzen Mittelmeeraum – Kreuzfahrten als wahrhaftiges Erlebnis

Auch für dieses Jahr stehen wieder legendäre Kreuzfahrten für das Mittelmeer an. Der Anbieter für Kreuzfahrtreisen jeglicher Art Rivers2Oceans.de hat wieder viele unschlagbare Angebote in seinem Repertoire. Insbesondere mit der professionellen Beratung findet jeder Interessierte eine hoffentlich baldige Reise auf dem Wasser.

Mehr Informationen auf http://www.rivers2oceans-kreuzfahrten.de/kreuzfahrten-mittelmeer-kreuzfahrt.

Denkbar wäre zum Beispiel eine Reise, die in Barcelona startet und dort auch wieder endet. Stopps wären für diese Route:

  • Madeira, Santa Cruz, Lanzarote und Malaga.

Eine andere Strecke könnte in den Osten Europas führen: Von Rom nach Istanbul. Zwischenstopps sind hier beispielsweise:

  • Rom, Katakolon, Piräus, Kusadasi

Man merkt schnell, dass man mit einer Kreuzfahrtreise wirklich sehr viel rumkommt. Passagiere sehen Europa samt seinen schönsten Facetten binnen weniger Tage.

Fazit

Eine Kreuzfahrt ist in jedem Fall äußerst lohnenswert und heutzutage für so ziemlich jeden bezahlbar. An Bord wird einem der höchste Komfort, viele Köstlichkeiten, so wie ein luxuriöses Ambiente geboten, was einen Urlaub auf dem Schiff alles andere als langweilig, sondern einfach nur unvergesslich macht.

Thema: Kreuzfahrten | Kommentare (0) | Autor:

Ostseeraum erleben – Kreuzfahrtreise auf dem Baltischen Meer

Montag, 31. März 2014 7:06

Ein teurer Spaß – Schiffreisen früher nicht für jedermann

Schiffsreisen zählen bis heute noch für viele Leute als teure und luxuriöse Urlaubsvariante, was früher auch der Fall war. Kreuzfahrten lassen sich allgemein in Fluss – und Hochseekreuzfahrten unterscheiden. Die Pauschalreise besteht insgesamt aus Transport, Unterkunft, Verpflegung, Animation, Unterhaltung etc. Somit ist alles, in einem Endpreis mit inbegriffen und enthält alles, was man dringend zum entspannen braucht. Die Reise lässt sich ganz bequem im Reisebüro oder im Internet buchen, was bedeutet, dass man sich um gar nichts mehr sonst kümmern muss. Den Urlaub kann man während des Aufenthalts auf dem Schiff beruhigt ohne Stress genießen und die einzelnen Stopps an den Küsten für Stadtbesichtigungen nutzen. Letzteres ist ein Grund dafür, warum Kreuzfahrtreisen so beliebt sind: Man treibt von einem Ort zum nächsten und hat so die Chance viele Weltmetropolen kennenzulernen, anstatt sich den ganzen Urlaub nur an einem einzigen Ort aufzuhalten. Ein komfortables Zimmer, köstliche Speisen etc. hat man zwar auf dem Schiff, jedoch möchte doch jeder auch mal die verschiedenen Spezialitäten der Länder probieren.

Schiffsreisen nun für alle möglich

Viele wissen nicht, dass eine Kreuzfahrtreise mittlerweile für alle recht bezahlbar geworden ist. Natürlich ist dies abhängig von der jeweiligen Route und der Tagesanzahl, trotzdem lässt sich sicher sagen, dass jedem eine Kreuzfahrtreise zu preiswerten Verhältnissen ermöglicht wird. Vor allem gelten sogenannte Minikreuzfahrtreisen oder Last-Minuteschiffsreisen als äußerst preisgünstig, aber trotzdem gut im Preis-Leistungs-Verhältnis. Wirkliche Kreuzfahrtfans lassen sich jedoch nicht von Preisen abschrecken, denn sie kennen die Vorzüge einer solchen Reise – und sie ist ihnen jeden Cent wert. Die Ostsee beispielsweise eignet sich als hervorragendes Gewässer für eine erlebnisreiche Reise mit dem Schiff. Man sieht viele Teile Nordeuropas von einer ganz anderen Seite und wird den dortigen Klimawandel vom Westen in den Osten kennenlernen.

Urlaub an der schönen Ostsee

Für viele Bewohner Deutschlands, Polens, der skandinavischen Länder und der anderen angrenzenden Gebiete der Ostsee, ist ein Urlaub am Meer das Highlight des Jahres. Ob stundenlange Spaziergänge am Meer oder unterhaltsamer Badespaß – die frische Meeresluft hat es bisher jedem angetan. Viele Menschen reisen mit Krankheiten in Gebiete rund um die Ostsee, um sich mit Hilfe einer Kur zu heilen. Die frische Luft bewirkt wahre Wunder und ist unglaublich wohltuend für den menschlichen Organismus.

Entspannung zwischen Dünen und Meer

Entspannung zwischen Dünen und Meer

Mit einer Kreuzfahrtreise auf der Ostsee ist man daher bester Dinge, sich und seiner Gesundheit mal wieder etwas Gutes zutun. Außerdem gelangt man an die schönsten Plätze entlang der Ostsee und kann sich vom jeweiligen kulturellen Flair berauschen lassen.

Kreuzfahrtrouten quer durch das Ostseegebiet

Die Routen für mögliche Routen auf dem baltischen Meer sind unzählig. Verschiedene Angebote werden das ganze Jahr über angeboten – besonders attraktiv für alle angehenden Passagiere sind Reisen zum Spar-Preis. Routen sind beispielsweise:

  • Kurze Kreuzfahrten von Bremerhaven bis Kiel in Deutschland
  • Lange Kreuzfahrten von Kopenhagen/Dänemark bis St. Petersburg/ Russland

Für ein schnelles Finden der passenden Reise ist der Kreuzfahrtspezialist Kreuzfahrten-Reisebüro.de empfehlenswert. Die Internetplattform blickt auf bereits 10 Jahre Erfahrung rund um Schiffsreisen zurück und bietet jedem Interessenten eine Top-Beratung.

Mehr Informationen auf http://www.kreuzfahrten-reisebuero.de/ostsee-kreuzfahrten.

Thema: Kreuzfahrten | Kommentare (0) | Autor:

Die wohltuende Sonne Afrikas: Urlaub an der östlichen Küste

Montag, 31. März 2014 7:02

Afrika – ein unbeschreiblicher Ort

Afrika wird auch als ,,die Wiege der Menschheit’’ bezeichnet. Die ersten Homo Sapiens stammen wohl aus diesem gigantischen Kontinent – heute leben hier ungefähr eine Milliarde Menschen. Die Einheimischen haben das beneidenswerte Glück in einer der wundervollsten Naturschönheiten zu leben – viele Touristen zieht es daher auch nach Afrika, um die völlig ,,andere Welt’’ zu entdecken. Neben den Städten und Küsten, ist besonders die Wildnis mit seiner reichhaltigen Tiervielfalt sehenswert. Zahlreiche Safaris stehen in Afrika daher stets auf der Tagesordnung und sind schnell ausgebucht.

Der ,,Schwarze Kontinent’’ wird Jahr für Jahr von vielen Reisenden besucht. Sie sind nicht nur auf der Suche nach Erholung und Neuartiges, sondern viel mehr nach spannenden Abenteuern.

Kenia lädt zum Urlaub anderer Art ein

Ein typisches Reiseziel, was Afrikareisen anbelangt. Die Rede ist vom östlich gelegenen Kenia an der Küste Afrikas. Vielen ist nicht einmal ansatzweise bewusst, über welch’ einzigartige Phänomene die Republik verfügt. Wahrscheinlich hat jeder einmal Tiger, Elefanten und Co. im Zoo sehen können, jedoch ist sieht es in der freien Wildbahn selbstverständlich ganz anders aus. Die Pflanzen und Tierwelt, oder sogenannte Flora und Fauna, sind überaus exotisch. Man trifft hierzulande auf Herdenwanderungen von Zebras, Gnus, Antilopen, Büffeln u.ä. und kann die verschiedensten Pflanzenwelten beispielsweise in Nationalparks bewundern. Die Nationalparks, wie der Central-Island-Nationalpark oder der Kora-Nationalpark, sind ein wichtiges Standbein für den kenianischen Tourismus. Auch sind für zahlreiche Touristen die erlebnisreichen Safari-Touren ein Grund für die Wahl eines Afrikaurlaubs. Ein anderer Grund ist die atemberaubende Außenkulisse, die Afrika zu bieten hat. Weite Savannen und der schneebedeckte Gipfel des Kilimandjaro lassen einen in wundervolle Tagträume verfallen.

Spannende Safari durch die Wildnis

Ein Urlaub in Kenia wird Ihnen sicher lange im Gedächtnis bleiben. Als beliebtester Ausflug zählt die Safari. Man kann eine Safari durch die Wildnis, je nach Belieben angehen. Sei es per Jeep in einer Gruppe mit anderen Naturliebhabern oder von oben aus einem Flugzeug neben einem Piloten durch Kenia. Außerdem bieten sich auch viele verschiedene Routen an, sodass man nur Teile Kenias, oder aber auch Tansania bei einer ausgiebigen Tour besichtigen kann. Kenia-Safari-Reisen.de verfügt über viele unwiderstehliche Möglichkeiten, ihren Traumurlaub bald schon wahr werden zu lassen. In einem Kenia-Urlaub kombiniert man normalerweise immer Kompakt-Safari mit einem Badeurlaub. Wer sehnt sich schon nicht nach einem Sonnenbad am Diani-Beach?

Leopard in seiner freien Wildbahn

Leopard in seiner freien Wildbahn

Im Internet können Sie einen Urlaub in Afrika noch heute buchen und endlich mal etwas Neues und völlig anderes sehen. Die Kenia-Spezialisten beraten Sie gerne rund um Safari-Reisen, Spezialangebote, Last-Minute-Angebote, Hotels uvm.!

Mehr Informationen auf http://www.kenia-safari-reisen.de/.

Fazit

Ein exotischer und aufregender Urlaub ist in Afrika garantiert. Diejenigen, die neugierig auf einen ganz anderen fleck unserer Erde sind, sollten nicht lange zögern und die weite Welten Afrikas erkunden – mit dem Jeep zum Beispiel. Safari-Reisen mit professionellen Tour-Guides gelten heute als unheimlich beliebt unter den Touristen. Verständlich – die wilden Raubtiere möchte man ja auch mal frei in ihrer Wildbahn und nicht nur ständig hinter Gittern, Glas oder einem Käfig bestaunen.

Thema: Kenia | Kommentare (1) | Autor:

Urlaub in den Bergen Südtirols

Montag, 31. März 2014 6:58

Die schönsten Ecken Südtirols

Winterzeit bedeutet für viele Menschen Skifahrzeit. Die Mischung aus entspanntem hinuntergleiten der Pisten und einem brisanten Adrenalinkick ist für so manche Wintersportler das allergrößte. Natürlich ist man da als Ski- oder Snowboardbegeisterter immer auf der Suche nach einem neuen großen Abenteuer, bzw. einer neuen Skipiste. Südtirol bietet sich hierfür als abwechslungsreicher Pistentraum an, wo jeder Wintersportler vollkommen auf seine Kosten kommt. Im Sommer sind Urlauber ebenso, wie im Winter allezeit willkommen. Sei es nun eine Radtour mit der ganzen Familie oder die Teilnahme an einer Wandertour – der Sommer hält viele Freizeitmöglichkeiten in Südtirol bereit.
Doch sind es nicht nur die verschiedenen Freizeitaktivitäten, die Südtirol zu etwas besonderem auszeichnen. Viel mehr sind es auch das Land und die Leute und dessen Kultur, die Südtirol so kostbar machen.

Kulinarik Südtirols

hotel gassenhof

Schlemmen im Freien by Gassenhof

Südtirol besteht aus vielen kleinen Ortschaften, wie Meran, Schenna, Brixen uvm. Man sagt, jeder Teil Südtirols besitzt eine eigene Kultur, das heißt eigene spezielle regionale Spezialitäten etc., jedoch gleichen sie sich insgesamt doch wieder. Ein noch nicht erwähnter besonderer Ort ist beispielsweise Ridnaun bei Sterzing. Das 850-Seelen Dorf ist ein bekannter Langlaufort, in dem jährlich viele Biathlonwettbewerbe stattfinden. Auch hier ist die wunderschöne Umgebung, wie überall in Südtirol, nicht zu übersehen. Hochalpine Bergkulissen, kristallklare Seen und nicht zu vergessen die wundervolle Bergluft, die man mit jedem Atemzug genießt. In Ridnaun findet man die typischen Hauptgerichte auf jeder Speisekarte: Speckknödel, Krapfen, Sauerkraut, Kaiserschmarrn und Apfelstrudel um nur einige zu nennen. Im Allgemeinen setzt die Küche Südtirols sich aber aus den Spezialitäten Südtirols und der italienischen Küche zusammen, womit man auch oft unterschiedliche Pasta- und Fischgerichte á la carte findet. Wer in Ridnaun die besten regionalen Köstlichkeiten probieren möchte, sollte dringend im Hotel Gassenhof speisen. Die hausgemachten Spezialitäten ist ein echter Gaumenschmaus und lassen sich am besten mit einem Wein aus dem hoteleigenen Weinkeller genießen.

Weitere Informationen auf http://www.gassenhof.com erhältlich.

Alle Weinkenner und die, die es noch werden möchten, werden sich hier pudelwohl fühlen.
In punkto Wohlfühlen kann das Hotel Gassenhof auch mit einem anderen Bereich des Hotels dienen.

Endlich mal wieder Ausatmen: Wellness für alle Sinne

Ridnaun ist nicht nur bekannt für den Biathlon, sondern ebenfalls für sein außerordentlich tolles Wellnessangebot. Wer würde in seinem Urlaub auch schon auf Wellness verzichten? Ob es nun eine erholsame Ganzkörpermassage nach einem erlebnisreichen Skitag durch die Berge Südtirols ist oder einfach einpaar Bahnen im hoteleigenen Pool. Jeder entspannt sich zwar auf seine eigene Weise und dafür bietet Südtirol für alle Wellnessliebhaber ein reichhaltiges Programm.

Entspannungstips im Hotel Gassenhof

Eine Vielfalt an verschiedenen Saunabereichen: Tirolersauna, Kräuterbiosauna uvm.
Frischwasserbrunnen: Nach jedem Saunagang ist ein Sprung ins erfrischende Nass umso belebender!
Bergkräutertee: Schon mal einen Tee aus echten Bergkräutern gekostet? Es erwartet sie pure Entspannung im Saunabereich!

Fazit:

Ridnaun, als Teil Südtirols, präsentiert ganzjährlich von seiner schönsten Seite. Besonders zur Winterzeit werden alle Wintersportbegeisterten in das Langlaufparadies gelockt. Und was gibt es schöneres als einpaar Saunagänge nach einem kalten tag im Freien?

Thema: Italien | Kommentare (0) | Autor:

Kultur, Tradition und einzigartige Natur in Südtirol erleben

Freitag, 28. März 2014 7:45

Urlaub im Pustertal

Als eines der beliebtesten Täler der Südtiroler Alpen zählt auch das Pustertal, das sich zwischen Lienz und Brixen finden lässt. Es umfasst rund 2000 km² und bietet Urlaubern ein ideales Ziel für einen gelungenen Aufenthalt in den Bergen. Mit eindrucksvoller Naturlandschaft, sehenswerter Architektur und einer interessanten Geschichte weiß die Gegend durchaus zu gefallen.

Die Gegend entdecken

Nicht nur die vielen Freizeitaktivitäten locken viele Besucher ins Pustertal, auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind hier zu finden. Das sonnenreiche Tal bietet unter anderem verschiedenste Burgen und Ruinen, historische Kirchen oder auch den bekannten Klimastollen Prettau – letzterer ist beispielsweise für seine Speläotherapie bekannt, also eine Höhlentherapie. In dem stillgelegten Stollen herrscht nämlich ein ganz besonderes Mikroklima, das insbesondere bei Problemen mit den Atemwegen für Linderung sorgt. Allergiker und Asthmatiker können sich bei dem wohltuenden Klima entspannen, aber auch bei Heuschnupfen und anderen leichten Krankheitsbildern ist eine nachhaltige Linderung bei wiederholten Aufenthalten durchaus zu erwarten.

Tradition und Design gekonnt vereint

Innenansicht by allesfoto.com

Innenansicht by allesfoto.com

Auch das passende Hotel sorgt im Urlaub für ungetrübte Stimmung und sollte dementsprechend gut ausgewählt werden. Im Valser Tal bietet sich beispielsweise das Hotel Valserhof an, welches am Eingang des Pustertals, gar nicht weit entfernt von Mühlbach liegt. Im Sommer ist die Lage ideal, um die Almen und Hütten beim Wandern zu erkunden, um Winter dagegen lohnt sich der Besuch des nahen Skigebiets Jochtal. Insgesamt 66 Zimmer und Suiten warten hier auf Aktivurlauber und Ruhesuchende und sind unter anderem mit Balkon, Bad, Flat-TV und Safe ausgestattet. Im angrenzenden Wellnessbereich kommen die Gäste ebenfalls auf ihre Kosten, denn hier warten unter anderem eine Saunalandschaft, ein Ruhebereich mit Wasserbetten und Schwebeliegen oder ein Sonnendeck mit Liegen auf dem Dach.

Weitere Informationen unter: http://www.valserhof.com/

Rodeln auf der Fane Alm

Natürlich dürfen Aktivitäten in einem Winterurlaub in Südtirol nicht fehlen, schließlich bietet sich die schneesichere Gegend bestens an, um den vielen Disziplinen des Wintersports zu frönen. Viel Naturschnee, aber auch die bergige Welt an sich machen hier beispielsweise das Rodeln möglich, das vor allem bei den Kids für Freudenstürme sorgt. Eine der wohl schönsten Rodelbahnen findet sich auf der Fane Alm. Ein rund einstündiger Aufstieg ist nötig, um das urige Dorf zu erreichen, in dem viele charmante Almhütten und eine kleine Kirche stehen. Im Hintergrund finden sich die Pfunderer Berge mit ihrer idyllischen Kulisse. Die Abfahrt selbst ist etwa drei Kilometer lang und bietet rund 300 Höhenmeter Unterschied auf der Strecke. Ein besonderes Highlight ist außerdem an jedem Mittwoch dort zu erleben, denn an diesem Tag wird die Strecke teilweise mit Flutlicht beleuchtet.

Weitere Strecken, die sich in der Nähe zum Rodeln eignen:

  • Die Skischule in Jochtal bietet eine Rodelbahn, auf der Kids mit Reifen rutschen können.
  • Zwischen Meransen und Vintl ist eine kleine Rodelbahn bei der Kiener Alm zu finden, außerdem stehen dort einige Rutschen ganz aus Schnee.
  • In Meransen findet sich außerdem eine Kunsteis-Startrodelbahn, auf der sich auch die Zeit messen lässt. Sie dient auch als Trainingslager internationaler Mannschaften, ist also durchaus gut präpariert und gepflegt.

Fazit

Ein Aufenthalt im idyllischen Pustertal eignet sich aus vielerlei Gründen, sei es die satte, üppige Natur im Sommer oder das reichhaltige Wintersportangebot in der kälteren Jahreszeit. Auch kulturell weiß die Region zu überzeugen und begeistert mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und historischen Gebäuden.

Thema: Italien | Kommentare (0) | Autor:

Vitale Lebensweise in den Bergen

Freitag, 28. März 2014 7:39

Vollkommen stressfrei durch den Alltag

Stress existiert überall dort, wo man ihn selbst verursacht. Eine gelassene Einstellung vermeidet schlechte Laune und macht es einfacher, den Alltag zu überstehen, ohne mit den Nerven am Ende zu sein. Diese Lebensphilosophie ist in den meisten Südtirolern tief verankert. Durch ein entspanntes Wesen, geht es dem Gemüt stets gut und man erreicht außerordentlich viel im Leben. Kein Wunder – bei der phänomenalen Landschaft Südtirols kann man Probleme ja nur vergessen. Viele Touristen zieht es damit immer häufiger in die Dolomiten, um am ,,einfachen’’ Lebensstil des Südtiroler Volks teilhaben zu können.

Aktiv in den Bergen unterwegs

Liegt es womöglich am unschlagbaren Freizeitangebot, das in den Bergen möglich ist? Ein abwechslungsreicher Tagesablauf, bzw. ein Leben mit genügend Abwechslung lässt einen routinierten Alltag gar nicht erst aufkommen und schafft einen inneren Ausgleich. Jeder fühlt sich mit einem ständigen Wechsel der Tätigkeiten nicht nur gebraucht, sondern hat auch mehr als ausreichend Spaß. Diese Aspekte machen das Leben ganz einfach lebenswerter, womit es viele Anreisende, die keine vergleichbare Naturschönheit vor der Tür haben, nach Südtirol zieht. Hier können sie endlich mal wieder all dem nachgehen, was ihnen daheim leider verwehrt bleibt. In den Bergen kann man ganz klassisch Skifahren, Rodeln, wandern oder einfach nur die frische Bergluft bei einem Spaziergang einatmen. Alleine die erfrischende Luft ist einen Aufenthalt im Norden Italiens wert, um endlich mal wieder neue Energie zu tanken und die Sorgen endgültig zu vergessen. Zudem ist Sport in den Bergen aufgrund der Luftreinheit viel gesünder, als in der Stadt mit all den Abgasen. Ein Urlaub in Südtirol gerät nie in Vergessenheit, da man sich hier noch besser als zu Hause fühlen wird.

Gemütlich und im höchsten Komfort entspannen – stilvolle Unterkünfte soweit das Auge reicht

Traumhafte-Berglandschaft-Suedtirols

Traumhafte Berglandschaft Suedtirols

Von Heimweh wird man sicher nicht geplagt. Neben dem abwechslungsreichen Freizeitangebot, erhebt jeder Urlauber den Anspruch, die gesamte Zeit in einem guten Hotel zu verbringen. In Südtirol hat man die Auswahl zwischen Unterkünften, die speziell auf die Bedürfnisse besonderer Urlauber, wie Sportlern, Familien, Geschäftsleuten u.ä. zugeschnitten sind. Für Reisende, die sehr auf ihre Ernährung und einen dementsprechend gesunden Lebensstil achten, bietet sich das Hotel Valentinerhof in Seis an. Auch bekannt als das Vita Vital Hotel, fasziniert es viele Urlauber stets mit seines überaus guten Service, wie auch durch die Umgebung rund um das Hotel.

Weiterführende Informationen auf http://www.valentinerhof.com/.

Geheimtipp: Seis liegt nicht nur an der größten Hochalm Europas, der Seiser Alm, sondern auch in einem der beliebtesten Touristenorte in Südtirol. In Kastelruth ist immer etwas los, sodass man an zahlreichen Veranstaltungen und Festen teilnehmen kann.

Gesundheitsbewusste Ernährung als Standard in den Haushalten Südtirols

Gesundheit schreibt man in der autonomen Region Italiens nicht nur groß, sondern bereitet sie außerdem in den Kochtöpfen zu. Lebensmittel, die mit höchster Sorgfalt und Liebe ausgewählt werden, findet man einerseits in den Haushalten, andererseits aber auch in den hoteleigenen Küchen wieder. Die Südtiroler Hausmannskost trifft mit seinen leckeren Gerichten auf die typisch italienische Küche, mit überwiegend Pasta- und Fischspezialitäten. Von ganzem Herzen werden die penibel zusammengestellten Mahlzeiten stets für die Gäste zubereitet. Die Mägen sind voll und die Gäste glücklich, was möchte ein Küchenchef mehr?

Thema: Italien | Kommentare (0) | Autor:

Entspannung für Körper und Seele in Südtirol

Freitag, 28. März 2014 7:33

Wellness und Sport vereint: Entspannung für Körper und Seele in Südtirol

Fernweh nach Südtirol

Wem ist es nach einem wirklich gelungenen Urlaub noch nicht so ergangen? Man hat Fernweh. Fernweh nach der Umgebung, den Tätigkeiten, der puren Entspannung und Leichtigkeit des Alltags – Insgesamt denkt man gerne an die vergangene Urlaubszeit und sehnt sich zurück. In Südtirol ist es in der Regel schon vorprogrammiert, einen tollen Urlaub zu haben. Nicht nur die atemberaubende Umgebung mit all ihren Gaben der Mutter Natur, wie den glasklaren, weiten Seen, den unzähligen Bergen und den niedlichen, bewohnten Tälern macht Südtirol zu einer Wohlfühlzone. Auch die Atmosphäre, geprägt durch die Menschen und ihre Kultur macht es ganz besonders. Südtirol ist eigentlich jedes Jahr einen Aufenthalt wert…

Oder mehrmals im Jahr. Sonnenschein das ganze Jahr über!

Alle Jahreszeiten sind etwas Wertvolles in Südtirol, was man sich nicht entgehen lassen sollte. Die Vegetation hält ihren Lauf und die Freizeitmöglichkeiten variieren das ganze Jahr über. Entspanntes Biken, Wanderausflüge uvm. sind im Sommer ein Muss in Südtirol. Im Winter geht es nicht viel ruhiger zu. Aktive Wintersportarten sind im Angebot und Skischulen unterstützen auch diejenigen, denen es noch schwieriger auf den zwei Brettern fällt. Aktivitäten um sich fit zu halten, gibt es in Südtirol wie Sand am Meer. Das trifft auch die Hotels und Ferienanlagen in Südtirol zu. Unzählige Hotels laden Menschen aus aller Welt nach Südtirol, um sie vom absoluten Wohlfühlambiente zu überzeugen. Ein komfortables Hotelzimmer mit diversem Service für den täglichen Gebrauch ist daher sicher schnell gefunden.

Wichtig: komfortables Hotel

Wellnessbereich by bea

Wellnessbereich by bea

Fraglich ist jedoch nur, wohin es einen genau nach Südtirol verschlägt. Bei so vielen, attraktiven Orten möge einem die Wahl des Ortes und des passenden Hotels nicht gerade leicht fallen. Oder vielleicht doch? Brixen beispielswiese bietet eine reiche Auswahl an Hotels jeder Art. Das Hotel Löwenhof beispielsweise, liest seinen Gästen in punkto Erholung jeden Wunsch von den Lippen. Die exklusive Löwentherme befreit Körper und Geist und verhilft ihnen dazu, sich richtig erholt zu fühlen. Viele verschiedene Massagen, Gesichts- und Körperbehandlungen und andere abwechslungsreiche Anwendungen finden sie im hoteleigenen Wellnessbereich. Wer sehnt sich nicht nach einer Ganzkörpermassage nach einem bewegungsreichen Tag in Südtirol?

Weitere Informationen auf http://www.loewenhof.it/ erhältlich.

Von einem Vergnügen ins nächste Vergnügen: Wintersportbegeisterte aufgepasst!

Wer es bevorzugt, sich neben dem ganzen Rumliegen auf zig Massageliegen, auch sportlich zu betätigen, kriegt in Brixen selbstverständlich auch Anschluß durch die zahlreichen Wintersportmöglichkiten. Ski, Snowboard, Schneeschuhwandern und viele andere Möglichkeiten stehen Adrenalinjunkies und Wintersportlern zur Verfügung. Wer Pisten einfach nur gern im Sitzen hinunter gleitet, kann die Umgebung bei einer Rodelpartie bestaunen. Die Dolomiten halten einen Spaß für jung und alt jederzeit bereit.

Tipps für Skigebiete in Brixen:

  • Hausberg Plose: gleich vor der Tür des Hotel Löwenhof. Also quasi vom Bett raus auf die Piste!
  • Meransen: Skischule für die Kleinen, Erholung für die ganze Familie.
  • Gitschberg: Pistenspaß satt!

 

 

Thema: Italien | Kommentare (0) | Autor:

Familienurlaub im Zillertal erleben

Donnerstag, 27. März 2014 20:40

Hintertux im Zillertal

Der Ort Hintertux gehört zu der Gemeinde Tux und ist ein typisches, kleines Tiroler Dörfchen, das direkt am Hintertuxer Gletscher liegt und damit einen idealen Ausgangspunkt für Tage im dortigen Natur- und Sportparadies bietet. Besonders praktisch ist dabei der Sportbus und Wanderbus, denn er bringt die Urlauber kostenlos von Ort zu Ort. Tux liegt im schönen Zillertal, einem charakteristischem Hochtal auf rund 1300 bis 3250 Metern. Im Sommer eignen sich die umliegenden Bergwelten bestens zum Klettern, Wandern oder Mountainbiken, im Winter dagegen lädt die schöne weiße Welt zum Skisport ein oder bietet Erkundungstouren durchs Gletschereis.

Gelungener Familienurlaub in Hintertux

Gerade für Familien eignet sich das freundliche Tal bestens, denn ganz in der Nähe findet sich auch das erste und einzige Familienhotel der Gemeinde, das Hotel Hintertuxerhof. Mit seiner guten Lage ist es ideal für Aktivurlauber, aber insbesondere Kinder kommen beim hoteleigenen Programm auf ihre Kosten. So bietet es beispielsweise eine umfangreiche Kinderbetreuung, damit sich gestresste Eltern endlich einmal zurücklehnen und entspannen können – hilfreich dabei ist sicherlich auch der großzügige Wellnessbereich des Hotels, in dem unter anderem eine Sauna, ein Dampfbad, Massagen oder auch ein Fitnessraum zu finden sind. Währenddessen können die Kids im Spielzimmer toben und sogar Babys finden im Schlummerraum ihre wohlverdiente Ruhe. Für die Größeren steht dagegen die Chill Out Area bereit, in der Teens miteinander Kickern, Tischtennis oder X-Box spielen können.

Aussenansicht-Hintertuxerhof-bei-Nacht-by-Klaus-Maislinger

Aussenansicht-Hintertuxerhof-bei-Nacht-by-Klaus-Maislinger

Weitere Informationen: http://www.hintertuxerhof.at

Kinderprogramm in Hintertux

Ein ganz besonderes Highlight in Hintertux ist außerdem die Playarena, eine große Erlebniswelt, in der Kinder sich bei vielen unterschiedlichen Aktivitäten so richtig auspowern können. Als Exklusivmitglied der Playarena bietet auch das Hotel Hintertuxerhof einen kostenfreien Zutritt zu dem Spieleparadies und sorgt mit dem Kindertaxi dafür, dass die kleinen Gäste sicher hin- und zurückkommen.

  • Indoorbereich – im Inneren der Playarena können die Kids im Hochseilgarten, dem Kreativbereich oder in der Megasoftplayanlage nach Herzenslust spielen und gemeinsame Abenteuer erleben.
  • Outdoorbereich – im Sommer besteht außerdem die Möglichkeit, die Aktivitäten nach draußen zu verlegen. Verschiedenste Feste finden dann im Freien statt, aber auch Rafting, Höhlenerkundungen oder Tage auf dem Gletscher stehen auf dem vielfältigen Programm.

Natur Eis Palast

Die Eishöhle „Natur Eis Palast“ ist ganzjährig geöffnet und bei jeder Witterung zugänglich. Sie ist nur etwa 200 Meter vom höchsten Punkt am Hintertuxer Gletscher entfernt, nahe des Aussichtsplateaus an der Gefrorenen Wand. Von hier aus führt ein Pfad durch die natürlich geschaffenen Gänge des Eispalastes, im Vorfeld werden jedoch erst einmal gründlich die Ausrüstungsgegenstände, also Helm und Sicherungsgut geprüft. Im Inneren schließlich wartet eine mystische Welt in Gletscherblau, darauf folgt eine funkelnde Kristallkammer voller Eiskristalle in allen Farben und Formen. Besucher werden dabei außerdem über einen gefrorenen Gletschersee wandern.

Insgesamt zwei verschiedene Touren können dabei gemeinsam mit einem kundigen Führer übernommen werden:

  • Standard-Rundgang zu den schönsten Attraktionen des Palastes
  • Wissenschaftliche Abenteuerführung durch den gesamten Gletscherinnenraum

Fazit

Für einen Urlaub mit der ganzen Familie ist Tux im Zillertal und vor allem die kleine Ortschaft Hintertux geradezu ideal, dafür sorgt nicht nur die schneereiche, wunderschöne Gegend in den Bergen, sondern auch das vielfältige Unterhaltungsprogramm. Vor allem für Kinder wird dabei einiges geboten, sei es die kreative Betreuung im Kinderhotel oder das tolle Angebot in der nahen Playarena.

Thema: Österreich | Kommentare (1) | Autor:

Spannender Erlebnis- und Kultururlaub auf der Seiser Alm

Donnerstag, 27. März 2014 20:27

Die Seiser Alm, Europas größte Hochalm

Sie reicht vom Schlernmassiv bis hin zum Lang- und Plattkofel, die Seiser Alm. In ihr treffen vier Ortschaften aufeinander und damit auch teilweise völlig gegensätzliche Lebensweisen, die zum einen sehr bäuerlich und zum anderen sogar recht mondän und weltgewandt wirken. Auf der Alm jedoch ist insbesondere die Natur in all ihren Facetten zu entdecken und punktet dabei mit unberührten, wilden Kulissen, in denen weiten Wiesen, dichte Wälder, aber auch Alpennelken und Anemonen zuhause sind.

Besuch am Völser Weiher

Zu Füßen des Schlernmassivs liegt einer der schönsten Badeseen Südtirols inmitten dunkler, grüner Wälder und sanfter Wiesen, der Völser Weiher. In den warmen Sommermonaten verschaffen sich hier viele Wanderer und Kletterer Abkühlung, außerdem befindet sich am Ufer ein Lido, an dem eine Bar, Duschen und Bäder zu finden sind. Als ehemalig angelegter Fischteich ist der Weiher jedoch keines natürlichen Ursprungs, dennoch wird eine Hälfte des Sees mittlerweile als Biotop betrachtet, sodass dort ein Badeverbot herrscht. Auch im Winter ist der See übrigens benutzbar, denn dank seiner geringen Tiefe von maximal 3,5 Metern friert er zu, sodass dem Eislaufen nichts im Wege statt.

Den Urlaub aktiv gestalten

pool 100

Innenpool by Andreas Nestl

Da die Gegend reizvoll für Wanderer und abenteuerlustige Entdecker ist, bietet sich auch eine Unterkunft an, die einen idealen Ausgangspunkt für entsprechende Touren bietet. Das Hotel Diana in Seis am Schlern ist beispielsweise nur rund 500 Meter von der Talstation der Umlaufbahn Seiser Alm entfernt und bietet damit einen direkten Zugang zu vielen Aktivitäten. Alternativ ist aber auch das Angebot des Hotels nicht zu verachten, denn kundige Führer bieten hier ebenfalls ein abwechslungsreiches Aktivprogramm an. Wer dagegen nach einem anstrengenden Tag lieber etwas entspannen möchte, kommt auch hier nicht zu kurz, denn das schöne Vier-Sterne-Haus verfügt ebenfalls über einen großzügigen Wellnessbereich und bietet unter anderem eine Saunalandschaft, Massagen oder Gesichtsbehandlungen.

Weitere Informationen unter: http://www.hotel-diana.it

Kulturelles Vermächtnis – das Schloss Prösels

In Völs am Schlern findet sich außerdem auch das Schloss Prösels, welches sich für einen Besuch durchaus lohnt. Einst war es die Stammburg der Herren von Völs und faszinierte die Menschen mit einer prachtvollen Anlage. Nachdem der Burggraf zu Tirol im Jahr 1530 schließlich verstarb, wurde nur noch wenig an dem Schloss verändert, sodass es sich zum Großteil noch im Originalzustand befindet. Mittlerweile ist es jedoch in Besitz der „Schloss Prösels GmbH“, einem Verein, der sich für die Erhaltung des Schlosses einsetzt. Kulturelle Veranstaltungen, Konzerte und Theateraufführungen finden seitdem in den Burgmauern statt, außerdem kann bei einer Schlossführung die große Waffensammlung und vieles mehr bestaunt werden.

Andere sehenswerte Gebäude in der Nähe sind außerdem:

  • Die Burgruine Hauenstein direkt über Seis, die Oswald von Wolkenstein gehörte.
  • Burg Salegg – sie ist nur eine halbe Stunde von Burg Hauenstein entfernt. Laut einer Sage ist dort zudem ein Schatz aus Gold und Silber verschwunden, der noch immer von einer Jungfrau behütet wird.
  • Pfarrkirche Kastelruth – sie fällt vor allem durch ihre stattliche Größe auf und ist den Aposteln Petrus und Paulus geweiht.

Fazit

Die Seiser Alm kann mit unberührter, wilder Natur zweifellos so manchen Naturliebhaber überzeugen und eignet sich damit bestens zum Wandern oder Winterwandern. Doch auch kulturell gibt es dort einiges zu entdecken, insbesondere die vielen historischen Ruinen mit ihren interessanten Geschichten sind eine genauere Betrachtung wert.

Thema: Italien | Kommentare (0) | Autor: