Beiträge vom Dezember, 2010

Mein Sommerurlaub in Alicante

Montag, 20. Dezember 2010 20:42

Diesen Sommer (genauer gesagt ganze acht Wochen!) habe ich in Alicante verbacht. Ich bin in dieser Zeit – wie ihr vielleicht jetzt denkt – aber nicht nur auf der faulen Haut gelegen, sondern habe von Montag bis Freitag vormittags einen Spanisch Sprachkurs besucht.
Alicante ist eine nette mittelgroße Stadt in der sich so ein Sprachkurs super mit einem Urlaub kombinieren lässt. Die Sprachschule befindet sich nur 10 Gehminuten vom wunderschönen Sandstrand. Dieser Strand an der Küste macht trotz seiner Nähe zur Stadt so einiges her. Er ist nicht nur sehr sauber, auch das Wasser ist schön klar und mit einer Länge von einem Kilometer, ist dieser auch nicht zu klein. Wie man hier schon gut herauslesen kann, habe ich viele Nachmittag mit baden und Beachvolleyball am Strand verbracht.

Morgen ging’s jedoch immer brav in den Sprachkurs. Ich hatte kein Problem mit dem Spanisch Lernen in der Früh, da der Unterricht – ganz anders als mein Abendkurs zu Hause – echt toll war. Die Lehrer waren natürlich alles Muttersprachler und haben mit viel guter guter Laune, interessanten Gesprächen und Lernübungen, das Spanisch-Lernen für mich und die anderen internationalen Schüler aus meiner Gruppe, zum Vergnügen gemacht. Weiters bot die Sprachschule an den Nachmittagen und an den Wochenende Freizeitaktivitäten und Ausflüge.

Bei diesem tollen Programm habe ich dann die anderen Teilnehmer des Sprachkurses besser kennengelernt und schnell Freundschaften geschlossen. Clara aus Italien besuchte den Sprachkurs ebenfalls für acht Wochen und so verbrachten wir viel Zeit gemeinsam in Alicante. Nachdem wir gemeinsam Valencia sowie die Sehenswürdigkeiten in Alicante erkundet haben gingen wir nachmittags entweder shoppen in den Einkaufsstraßen Alicantes oder zum Volleyballspielen an den Strand. Abends haben wir des öfteren Tapasbars besucht. Am besten gefallen hat mir jedoch der Kontakt zu den Spaniern die wir bei unseren Unternehmungen kennenlernten. Die vielen Gespräche auf Spanisch ließen mich die Sprache festigen und somit mein Lernziel erreichen.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Eine Deutschlandreise

Montag, 20. Dezember 2010 7:34

Wer einiges von Deutschland sehen möchte und einen groben Überblick über das Land erhalten möchte, hält sich am besten erst einmal an die Landeshauptstädte. Dort zu übernachten ist natürlich kein Problem, denn natürlich findet man sowohl ein Mainz Hotel als auch eine Unterkunft Dresden oder in einer der anderen Städte. Hier ein kurzer Überblick über die 16 Bundesländer und ihre Hauptstädte, angefangen im Norden:
• Die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein ist Kiel, die nördlichste deutsche Großstadt, und liegt direkt am Meer.
• Schwerin ist Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, allerdings nur die zweitgrößte Stadt in diesem Bundesland und die kleinste Landeshauptstadt Deutschlandds
• Hamburg ist die Landeshauptstadt von Hamburg, denn dieses Bundesland besteht allein aus dieser Stadt
• Ähnlich verhält es sich mit Bremen, auch dies ist Stadt und Bundesland in einem
• In Niedersachsen ist Hannover Landeshauptstadt, man sagt, dass man dort das beste Hochdeutsch spricht
• Magdeburg, Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, trägt auch den Beinamen Ottostadt, das sie als Kaiserpfalz von Otto I. ein großes historisches Erbe aufweisen kann
• Potsdam ist die Hauptstadt Brandenburgs und gleichzeitig die Stadt mit den meisten Einwohnern
• Berlin ist Landeshauptstadt des Bundeslands Berlin, genau wie Hamburg und Bremen ist es die einzige Stadt in diesem Land. Außerdem ist Berlin die Hauptstadt Deutschlands.
• In Sachsen ist Dresden die Hauptstadt, welche viele Sehenswürdigkeiten bietet, sowohl architektonisch als auch im Kunstbereich.
• Erfurt ist Landeshauptstadt von Thüringen mit der sehr bekannten Krämerbrücke als einer der Hauptattraktionen.
• Wiesbaden ist die Haupstadt Hessens und gehört zu den ältesten europäischen Kurbädern, da es über 15 Thermal- und Mineralquellen verfügt.
• Düsseldorf, Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen gehört zu den fünf wichtigsten Städten in Bezug auf Wirtschaft, Verkehr, Kultur und Politik
• In Rheinland-Pfalz ist Mainz Landeshauptstadt und vor allem auch für seine rheinische Fastnacht bekannt
• Saarbrücken ist die Landeshauptstadt des Saarlandes und man spürt dort noch stark die Einflüsse Frankreichs, zu dem dieses Bundesland immer wieder gehörte
• Stuttgart, Landeshauptstadt von Baden-Württemberg, ist unter anderem auch für den Zoo Stuttgarter Wilhelma bekannt
• In München, der Landeshauptstadt von Bayern, findet jedes Jahr das weltbekannte Oktoberfest statt

Thema: Deutschland | Kommentare (0) | Autor:

Mallorca einmal anders

Montag, 20. Dezember 2010 7:32

Es heißt nicht umsonst, dass Mallorca das 17. Bundesland Deutschlands sei. Tausende Deutsche fahren jedes Jahr dorthin in den Urlaub, um „mal so richtig zu feiern“ und „Sonne zu tanken“. Doch fernab von dem ganzen Partyangebot und dem Ballermanngejohle gibt es mehr. Auf der spanischen Insel findet man fernab vom Trubel lauschige Plätzchen, wunderschöne Landschaften, atemberaubendes Meer – all das ist es wert, genauer unter die Lupe genommen zu werden. Um die Insel auf eigene Faust zu erkunden, bietet sich ein Auto an. Aber keine Angst, man muss nicht mit dem Auto von Deutschland auf die Insel fahren. Man kann problemlos vor Ort ein Auto mieten. In Spanien kann man nicht nur Autovermietungen Barcelona oder Madrid finden, nein, vor allem auf den Inseln wird dieser Service angeboten. Warum also nicht mit dem Mietwagen Mallorca erkunden?
Wer dem Partytrubel entgehen möchte, sollte sich vom Süden der Insel fernhalten. An der Costa Nord kann man mit dem Auto bis zum Cap Formentor fahren. Hier steht schon seit 1862 ein Leuchtturm, von wo aus man bei klarer Sicht bis nach Menorca schauen kann. Ebenfalls im Norden ist das Tramuntana-Gebirge, das wegen seiner atemberaubenden Natur einen Besuch wert ist. Aus dem Meer ragen steile Felswände und man findet dort Steineichenwälder und Olivenbaumhaine, die Spaniens schönste Seite zeigen. Naturliebhaber werden sich auch im Naturpark „S’Albufera“ an der Bucht von Alcúdia wohlfühlen. Das Naturparadies verfügt über eine großartige Fauna und Flora, allein hunderte Vogelarten findet man in diesem Park. Wer sich also für die Natur in ihrer Vielfalt und Schönheit begeistern kann, für den ist dieser Park ein absolutes Muss und sollte auf keinen Fall verpasst werden.
Wer in Mallorca besonders stilecht unterkommen will, mietet sich am besten eine Finca. Das Angebot ist riesig und so ist für jeden das richtige dabei. Natürlich gibt es Preisunterschiede, also am besten einfach vorher informieren, wenn man sich nicht spontan etwas suchen will.
Wer Mallorca also einmal fernab der Diskomusik erleben möchte: Nur zu, es lohnt sich!

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor: