Beiträge vom Januar, 2010

Das passende Apartment für Sie

Montag, 25. Januar 2010 7:55

Endlich ist der langersehnte Moment gekommen, es geht weg in den Urlaub.

Ob mit der Familie oder mit Freunden und selbst eine Geschäfts reise kann mit der passenden Unterkunft überaus angenehm werden. Bei der Auswahl der Unterkunft ist allerdings vor dem Buchen so einiges zu bedenken: ein wichtiger Faktor ist bei vielen das Preis-Leistungsverhältnis. Vor allem bei längerem Aufenthalt ist ein Hotel nicht gerade die günstigste Alternative, ausserdem fühlen Sie sich eventuell in einem kleinen Zimmer nicht wie zu Hause. Ein Appartment stellt, besonders wenn Sie mit mehreren Personen unterwegs sind, eine weitaus bessere Alternative dar. In der Ferienwohnung haben Sie zumeist mehr Platz und können auch kochen, so dass Sie nicht zwangsläufig alle Mahlzeiten auswärts zu sich nehmen müssen. Kurz gesagt, fühlen Sie sich auch im Urlaub ganz wie zu Hause! Die sorgfältig von friendly rentals ausgewählten apartments granada werden all Ihren Wünschen und Ansprüchen gerecht. Viele unserer Wohnungen liegen direkt im Zentrum und in unmittelbarer Nähe der Sehenswürdigkeiten, doch wer es etwas ruhiger liebt, findet auch die passende Unterkunft. Z.B. ein Appartment in Hijar, der Vega von Granada, rund 7km von der Innenstadt entfernt, vermitteln wir Ihnen eine Designwohnung erster Klasse, in der bis zu acht Personen Platz haben. In dieser Gegend kann man den Geist des berühmten spanischen Schriftstellers Federico Garc­ia Lorca. Diese Ferienwohnung ist ideal für Leute, die verschiedene Aktivitäten in der Gegend im Urlaub unternehmen wollen, es gerne etwas ruhiger haben und mit dem Wagen unterwegs sind, und so problemlos zu jeder Tages- und Nachtzeit in die Innenstadt fahren können. Als die andalusische Stadt Granada von den Mauren (von dieser Herrschaft zeugt, u.A. die weltbekannte Alhambra) besetzt wurde, konnte durch diese Vega die Nahrung bis in die Stadt Granada geschafft werden. Ausser dem üppigen Freizeitangebot in dieser Gegend (Reiten, Golf, Abenteuertourismus usw.) hat die Stadt Granada noch so einiges zu bieten, was Sie keinstesfalls missen sollten. Eintrittskarten zur Alhambra oder auch zum Park der Wissenschaften (Parque de las Ciencias) können Sie direkt in Vega beziehen. Dieses ruhig gelegenen, geräumigen und sehr stilvoll eingerichteten appartments granada, die Ihnen von friendly rentals angeboten werden sind der ideale Aufenthaltshort für Familien oder kleine Reisegruppen. Hijar ist die Flussebene vor der Stadt Granada, sehr fruchtbar und reizvoll und zudem noch ein Naturschutzgebiet. In der Vega werden Sie sich rundherum erholen können. In der Stadt Granada sollten Sie bei einem Rundgang es nicht missen, das Viertel der Gitarrenbauer zu besuchen, die Capilla Real, wo Sie u.A. die Grabmähler von Johanna der Wahnsinnigen, Isabella und Ferdinand vorfinden können.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Sprachreisen nach Spanien und Italien

Montag, 25. Januar 2010 7:51

Heutzutage leben viele Menschen, u.A. natürlich auch viele deutsche Staatsbuerger, in der Fremde. Dabei zieht es die Deutschen aus verschiedenen Gruenden für einen längeren Zeitraum ins Ausland. Oft schicken grosse Unternehmen ihre Mitarbeiter für einen gewissen Zeitraum in ein fremdes Land, da dort in der Filiale qualifiziertes Personal benötigt ist. Da nicht jederman bereit ist, sein trautes Heim für mehrere Monate oder gar Jahre aufzugeben, wird dieser Job normalerweise gut bezahlt. Nicht zu schweigen dass sich so ein Aufenthalt in der Fremde immer gut im Lebenslauf macht. Aber es ist nicht immer einfacht, sich so lange in einem unbekannten Land aufzuhalten. Oft muss eine neue Sprache erlernt werden, die als Grundstein für eine gute Verständigung mit dem Personal und anderen Menschen ist, und auch ist es nicht immer einfach neue Freundschaften zu schliessen.

Manchmal wird man auch Expat aus eigenem Antrieb, etwa, weil man gerne im Ausland jobben oder studieren will, oder eine Person eines fremden Landes kennengelernt hat, mit der man zusammenleben will. Mittlerweile sind es gut 200 000 Deutsche, die auf begrenzte Zeit im Ausland leben. Dabei ist allerdings nicht immer alles so leicht und angenehmt, wie man denkt. Die Expats stossen auch auf verschiedenartige Probleme, wenn Sie sich an die neue Umgebung, Sprache und Sitten des Gastlandes anpassen müssen, und oft werden Sie, vor allem in den ersten Monaten, von Heimweh geplagt. Da es extrem schwer ist, sich total mit der neuen Gesellschaft zu mimetisieren, haben sich in vielen Gegenden parallele Gesellschaften von Expats entwickelt. Das Internet hilft natürlich auch, mit Menschen in Kontakt zu kommen, die denselben Schwierigkeiten ausgesetzt sind.

Das ganze fängt normalerweise schon vor der Abfahrt in die Ferne mit bürokratischem Papierkram an. Reisepass, Visum, Auslandskrankenversicherung sind so einige Dinge, die beizeiten erledigt werden müssen. Bei Ankunft muss man sich, sofern man dieses nicht schon von Deutschland aus gemacht hat, oder die Firma sich darum kümmert, sich eine neue Bleibe zu suchen, besonders schwer wird dieses, wenn man die Sprache des Gastlandes noch nicht beherrscht. Wie gesagt, neue Freundschaften zu schliessen ist auch nicht immer einfacht, je jünger der expatriate ist, desto einfacher ist es, Studenten z.B. haben generell keine grossartigen Probleme, neue Kontakte zu knüpfen. Für Mitarbeiter eines Unternehmens kann es aber schwieriger werden. Wenn man die anfänglichen Schwierigkeiten übersteht, kann man als Expat unschätzbare Erfahrungen sammeln, in beruflicher und persönlicher Hinsicht. Das Erlernen oder Perfektionnieren einer Fremdsprache ist nur einer der vielen positiven Aspekte eines Auslandsaufenthalts. Viele Menschen kommen aufgeschlossener aus der Fremde zurück nach Deutschland.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Online Spanisch lernen

Montag, 25. Januar 2010 7:49

Wer keine Zeit oder Lust hat, um Spanisch zu lernen ins Ausland zu fahren oder aber einen Kursus regelmässig zu besuchen, aber etwas diszipliniert ist, für den ist das neue e-lernen genau das Richtige. Der angebotene online-Kursus hat den Vorteil, überaus flexibel zu sein, da Sie sich an keine Uhrzeiten halten müssen, und genau in dem Rythmus lernen, der sich Ihrem Lebensstil perfekt anpasst. Sie können ganz ohne Schwierigkeiten überall dort lernen, wo Sie Zugriff auf das Internet haben, wann Sie moechten, so oft Sie moechten. Hola que tal ist das ideale Lernprogramm für Sie und ist vom Cervantes-Institut anerkannt. Auch sind Sie beim Lernen nicht zwangsläufig alleine: durch ein Portal können Sie mit den anderen Studenten von Hola que tal interagieren. Natürliche werden Sie von einem Spanischlehrer betreut, der Ihnen bei Anfragen weiterhilft und Ihnen Übungen zukommen lässt. Mit Hola que tal können Sie sich auf das Sprachdiplom DELE vorbereiten, es ist das einzige Diplom, das vom spanischen Bildungsministerium anerkannt wird und Ihnen von großem Nutzen ist, wenn Sie Ihre Spanischkenntnisse nachweisen müssen, etwa bei einer Arbeitssuche in Spanien selbst, oder aber wenn Sie sich für einen Job bewerben, bei dem fortgeschrittene Spanischkenntnisse erforderlich sind. Das Cervantes-Institut garantiert Ihnen den Kursus. Hola que tal bereitet Sie auf das Niveau A1, A2 und B1 vor, Sie selbst wählen, wie intensiv Sie lernen möchten, aber Sie sollten beachten, dass wir die Dauer der drei Stufen in etwa drei Jahren gedacht haben. Wenn Sie aus besonderen Gründen mehr Zeit zum lernen brauchen, können wir Ihnen die Lizens verlängern. Vor Beginn des Kursus testen wir Ihr Niveau, damit Sie genau dort einsteigen, wo Sie weiterlernen müssen. Es gibt bei hola que tal zwei Lernoptionen: ein Basispaket, in dem Sie didaktisches Material bekommen, Konversationsstunden erstehen können und sich mit anderen Studenten im sozialen Netz austauschen, und ein individuelles Programm plus, das schon11 Konservationsstunden im Preis mi beinhaltet, von einem Spanischlehrer koordiniert wird und natürlich Sie auch an den Foren und dem sozialen Netzwerk teilnehmen lässt. In unseren Spanischkursen erwerben Sie nicht nur Grammatikkenntnisse der spanischen Sprache, sondern werden auch über die Kultur aufgeklärt. Im Internet gibt es viele Sprachanbieter, aber bedenken Sie, dass das Cervantes-Institut die Qualität des  spanisch online kurs hola que tal garantiert! Wenn Sie also von zu Hause aus ohne Anbindung an spezielle Uhrzeiten spanisch lernen wollen, dann ist hola que tal die ideale Alternative. Wählen Sie selbst Ihren Lernrythmus und erwerben Sie eine Weltsprache, die Ihren Lebenslauf verbessern wird.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Madrid und London entdecken

Montag, 25. Januar 2010 7:46

Für Globetrotter und Backpackers sind gewisse Städte einfach ein Muss. Dazu gehören in Europa bestimmt die Weltstädte Madrid und London. Und wer mit seinem Rucksack durch die Welt reist, ist nirgendswo bequemer zu Hause als in einem unserer Equity-Point hostals.

Sie sind also in Madrid gelandet, und wollen die Stadt erkunden. Das dürfte so ein paar Tage in Anspruch nehmen, wenn man daran denkt, was die Hauptstadt Spaniens so alles zu bieten hat: das Prado-Museum (in dem man sich, inklusive Schlange stehen und Ausstellung anschauen, mindestens einen halben Tag lang aufhält), nicht zu missen auch das Museum Reina-Sofia, in dem bedeutende Werke von Pablo Picasso u.A. zu bestaunen sind. Auch ist Madrid sehr gut zu Fuss zu erfahren, wobei man den Erkundungsgang ganz einfach vor unserem Equity-Point hostal madrid beginnen kann, da es sich im historischen Zentrum der Stadt befindet. So sollten Sie auf jeden Fall an der Puerta del Sol vorbeikommen, wo sich auch der „Kilómetro Cero“, der Nullkilometerstein befindet, von dem aus die Entfernungen in andere spanische und europäische Städte gemessen werden. Die Plaza Mayor befindet sich nur wenige Schritte von hier entfernt, gleich um die Ecke. Auch ist ein Besuch der Almudena-Kathedrale und des Königspalasts sehr empfehlenswert. Für junge Leute von großem Interesse ist der Rastro-Flohmarkt, der jeden Sonntag im Viertel La Latina stattfindet, und natürlich das Nachtleben der iberischen Metropole. Deswegen ist unser Hostel so beliebt, da Sie keine Sperrzeiten haben, Sie können problemlos zu jeder Uhrzeit zurückkommen und sich in einem unserer 180 Betten ausruhen. Auch verfügen Sie über freien Internetzugang, eine Bar und natürlich ist ein üppiges Frühstück mit im Preis enthalten.

Ein weiteres ueberaus beliebtes Reiseziel ist London

. Sie werden das hostel london sehr bequem mit dem Zug erreichen, auch wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, denn der Heathrow-express hält gleich in der Nähe. In unserem hostel london haben wir auch eine Küche für Gemeingebrauch, so dass Sie in Ihrem Urlaub sparen können. Die Stadt an der Themse hat so viel zu bieten, dass Sie es nicht leicht haben werden, sich zu entscheiden, was Sie zuerst besichtigen wollen: Buckingham Palace, Westminster Abbey, einzigartig das British Museum, für Kunstfreunde ist natürlich ein Muss die National Gallery und die nebenan liegende National Portrait Gallery, und wer kann sich schon einen London-Aufenthalt vorstellen ohne eine Pflichtbesuch beim berühmten Wachsmuseum Mme Tussauds. Wenn Sie shoppen gehen wollen, dann besichtigen Sie das legendäre Harrods-Einkaufshaus, oder aber Sie gehen zum Covent Garden, zur Carnaby-Street usw. Auch sollten Sie unbedingt an Trafalgar-Square und Picadilly Circus vorbeigehen, und nahe der Themse Big Ben und Tower Bridge und noch unzählige Sehenswürdigkeiten mehr.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Tauchreisen – Beliebte Tauchziele

Donnerstag, 21. Januar 2010 7:36

Für viele Urlauber sind die sogenannten Tauchreisen der absolute Favorit, wenn es darum geht wie man seine freien Tage im Jahr effektiv nutzen kann. Auf der ganzen Welt gibt es angesagte Tauchziele, auch in Ländern ohne direkten Anschluss ans Meer. Denn man kann nicht nur in den Ozeanen dieser Erde, sondern auch in überschwemmten Höhlen in Österreich oder Deutschland eine aufregende Tauchexpedition unternehmen.
Die beliebtesten Tauchziele liegen aber in den azurblauen und warmen Gewässern dieser Erde.

Eins der angesagtesten Tauchreviere liegt im Nordosten Australiens. Im Gebiet des Great Barrier Reefs gibt es noch einige spannende und atemberaubende Tauchgebiete und eine Vielzahl an Tauchbasen. Allerdings sind diese nur unter Aufsicht von Tauchführern gestattet, da das Great Barrier Reef unter Naturschutz steht. Näher an Deutschland und keineswegs langweiliger sind die Tauchziele im indischen Ozean. Die Malediven oder die Seychellen sind natürlich sehr beliebte Ziele von Tauchbegeisterten. Hier kann man im himmelblauen Wasser die Schönheit der Meere bestaunen.

Auch in Afrika gibt es einige erlebnisreiche Tauchziele. An der Küste von Ägypten kann man beispielsweise im Roten Meer tauchen, hier gibt es auch einige Höhlen und Riffs zu erkunden. Aber auch hier sollte man auf professionelle Tauchlehrer nicht verzichten.
Das gilt ganz besonders für ein sehr spannendes Tauchziel in Südafrika. Hier kann man von Kapstadt aus Touren in die Jagdgebiete des Weißen Hais machen. Das ist auch etwas für Nichttaucher, da man in einem Käfig ins Wasser gelassen werden kann.

Thema: Urlaubs Tipps | Kommentare (0) | Autor:

Spanisch lernen in Andalusien

Donnerstag, 21. Januar 2010 7:34

Wenn Sie Ihre Spanischkenntnisse verbessern möchten oder aber diese wunderbare Sprache Cervantes noch nicht beherrschen und erste Kontakte zu ihr aufnehmen wollen, dann geht das am Besten dort, wo diese Sprache zu Hause ist, in Spanien selbst. Ein Sprachurlaub hat auch noch den Vorteil, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden. So können Sie während Sie fleissig lernen, ein fremdes Land kennenlernen, die Kultur und die Sitten, und es sich im sonnigen Spanien erholen. Eine Sprache zu lernen könnte so gar nicht angenehmer sein. Besonders der Süden der iberischen Halbinsel, die autonome Provinz Andalusien hat einen ganz besonderen Charme, dem man sich nur sehr schlecht entziehen kann. Die einzigartige Landschaft und Architektur dieser Gegend ist einfach bezaubernd. Andalusien verbindet Gebirgskette mit Küstenlandschaft, im Westen grenzt die Region an das Mittelmeer, nach der Enge von Gibraltar dann im Osten an den Atlantik. Das Wetter ist das ganze Jahr über durchaus zufriedenstellend. Mild im Winter und sehr heiss aber  dazu noch trocken im Sommer. Die Menschen in Andalusien sind auch Fremden gegenueber sehr herzlich und offen. In Andalusien bieten wir Ihnen unsere Mester-Sprachschulen in Sevilla und Granada, zwei bezaubernden Städten.

Wenn Sie spanisch lernen sevilla wollen, dann werden Sie bei uns vollkommen zufrieden gestellt. Die Mestresprachschule liegt zentral im Stadtinneren. Die Kurse sind klein, so dass Sie zweifelslos gut betreut werden, ganz egal welches Niveau Sie wählen. In unserem Gebäude finden Sie all das vor, was Sie zum lernen benötigen, Klassenräume, Aufenthaltsraum, Bibliothek, Computerraum, Konferenzraum usw., selbstverständlich gibt es in allen Räumlichkeiten Klimaanlage, denn bei den hohen Temperaturen in Sevilla im Sommer wäre das Lernen sonst eher beschwerlich. Wenn Sie sich dann von den „Strapazen“ des Unterrichts erholen wollen, finden Sie gleich im Viertel viele angenehme Tapas-Bars vor. Wenn kein Unterricht ist, dann lädt die Stadt zur Entdeckungsrundgang ein: besichtigen Sie die Stierarena, die Torre de Oro, die Kunsthandwerksviertel, in denen die so typischen Kacheln „azulejos“ erstehen können. Auch noch im Zentrum befindet sich der Palast der Mauren, „El Alcazar“ mit dem Giralda-Turm. Das Nachtleben von Sevilla ist weltweitbekannt, da es tagsüber vor allem im Sommer sehr heiss ist, belebt sich die Stadt mit dem Sonnenuntergang.

Granada ist auch eine Stadt, die Sie durch Ihre Mischung der Kulturen verzaubern wird. Hier können Sie die bemerkenswerten Bauwerke der Mauren bestaunen, die traumhafte Alhambra, von der Sie einen wunderbaren Blick auf die Stadt der Zigeuner und Gitarrenbauern haben. Kosten Sie die kulinarischen Spezialitäten Andalusiens, die kalte Gazpacho-Suppe oder die allgemein bekannten Tapas. Auch hier befindet sich unsere Sprachschule im Herzen der Stadt und Ihre Lehrer werden Sie rundherum betreuen und Sie während Ihres Aufenthalts zum spanisch lernen Granada wie zu Hause fühlen lassen.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Region Hochkönig – eine der eindrucksvollsten Skiregionen der Alpen

Donnerstag, 21. Januar 2010 7:31

Die Region Hochkönig gilt als eine der ausgesprochen eindrucksvollsten Skiregionen im Alpengebiet – 150 km Pisten sowie 34 Seilbahnen bzw. Lifte sind hier auf Höhen von 860 bis 1.900 m ü. NN verteilt. Im Zusammenhang mit der Tatsache stets schneeärmer werdender Winter erweisen sich hier 142 Schneemaschine und 289 Schneelanzen als Behelf. Hier kann man den Skiurlaub in Österreich buchen.

Der namensgebende Berg selbst, der Hochkönig, hat 2.941 m ü. NN Gipfelhöhe und ist somit der größte der Berchtesgadener Alpen. Hier ist auch die längste Skitourenabfahrt der Ostalpen: nach Werfen. Das Skigebiet ist mautfrei zu erreichen (Bundesstraße 159), liegt in der Nähe der Orte Maria Alm, Dienten und Mühlbach und befindet sich 50 km von Salzburg entfernt. Die Anfahrt gestaltet sich aus Richtung Süden über die A 10, über Spittal. Die Ausfahrt ist Bischofshofen, dann biegt man Richtung Mühlbach am Hochkönig ab: Dort ist eine der vier Talstationen – vom Parkplatz bis zur Talstation sind es dann noch 50 bis 300 m.

Acht Skischulen, drei Skikindergärten und eigene Erlebniswelten sind kindgerechte Institutionen, die diese Skiregion ideal für Familienskiurlaube ausstatten. Ferner stehen 40 km Langlaufwege und 85 km Winterwanderwege zur Verfügung – Rodelpartien und Pferdekutschenfahrten werden zudem angeboten. Auch stehen Reiseführer am Ort für geführte Wanderungen über schwerer zugängliche Wege zur Verfügung.

Thema: Österreich | Kommentare (0) | Autor:

Atemberaubende Architektur in Granada

Freitag, 15. Januar 2010 7:59

Die von den Arabern beeinflusste Stadt Granada ist eine der sehenswertesten Städte Spaniens. Sie zählt sogar für die Spanier als eines der beliebtesten Reiseziele. Die Studentenstadt beherbergt einige der besten Fakultäten Spaniens. In der Stadt ist durchgehend Party angesagt. Die günstigen Lebenshaltungskosten, trotz hoher Lebensqualität ziehen viele Studenten und junge Leute an. Natürlich hat die Stadt auch architektonisch viel zu bieten. Die größte Sehenswürdigkeit in Granada ist die Alhambra (die Rote). Die rote Stadtburg über Granada war ein Sultanspalast der seinen Namen durch die im Sonnenschein rot reflektierenden Ziegelmauern erhielt. Der Palast wurde von den Nasriden im maurischen Baustil errichtet – in einer Kombination von islamischen Ornamenten, einem Farbenmeer von Kacheln und einer originellen Wasser-Architektur. Sie gilt als eines der besten Beispiele des maurischen Stils der Islamischen Kunst. In dem Palast befindet sich die Alcazaba oder auch die Zitadelle, diverse, von den Nasriden errichtete, Paläste und mehrere Kloster und Kirchen. In den Gärten findet man mehr als 160 Pflanzenarten. Zypressen, Buchsbäumen und Myrte dienen als Hecken, Kletterrosen, Weinranken und Oleander bilden Vorhänge und Laubengänge. Sogar Orangen- und Pflaumenbäume befinden sich in diesen paradiesischen Gärten. Es handelt sich um die meist besuchte Attraktion in Europa. Die Alhambra steht seit 1984 unter Weltkulturerbe. Auch die Kathedrale, die in der Innenstadt liegt, ist einen Abstecher wert. Es handelt sich um einen katholischen Tempel der im Renaissance Stil erbaut wurde. Besonders sticht die Capilla Mayor hervor. Sie besteht aus mehreren korinthischen Säulen über die sich eine große Kuppel erhebt. Tor von San Jerónimo und die Puerta del Perdón sind auch im Inneren der Kirche. Auch die Real Chancillería ist eine Attraktion, sie war ein hoher Gerichtshof der Justizverwaltung. Die alten Märkte und Museen der Gegend bieten Ihren Besuchern einen Ausflug in eine mediterrane Traumwelt. Die Stadt eignet sich perfekt um einen spanischkurs spanien zu machen. Nicht nur wegen ihren wunderschönen Gebäuden und Palästen sondern auch weil es sich um eine Studentenstadt handelt. Eine Stadt die viele Freizeitaktivitäten bietet und zudem ein bewegtes Nachtleben. Das Essen ist besonders preiswert, sowohl in den Supermärkten so wie in den Tapa-Bars. Es gibt eigentlich nichts was gegen spanisch lernen in granada spricht. Die Leute sind hier offen und freundlich, man kommt kaum daran vorbei in dieser Stadt Spanisch lieben zu lernen.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Burgen in Malaga

Freitag, 15. Januar 2010 7:57

Malaga ist die Hauptstadt der Provinz von Andalusien. Die Stadt liegt direkt am Mittelmeer kurz vor dem Estrecho de Gibraltar, das Afrika fast zu berühren erscheint. Sie ist mit ihren 566 tausend Einwohnern eine der sechs größten Städte Spaniens. Wer in Malaga Urlaub macht muss die historische Altstadt von Malaga besichtigen. Sie besteht aus der Kathedrale, Alameda und dem Haus de Konstitution. Die Kathedrale Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación ist eine der wichtigsten Renaissance Kirchen in Andalusien. Sie formt einen Gebäudekomplex mit Alcazaba und der Festung von Gibralfaro. Die Kathedrale wurde im Jahr 1528 und 1782 errichtet. Im Inneren ist der Renaissance Stil zu erkennen und die Fassade ist im Barockstil gestaltet. Die Alcazaba ist eine maurische Festung, die aus der Mitte des 11. Jahrhunderts stammt. Sie befindet sich im Schoss des Berges Gibralfaro. Es handelt sich um das wichtigste militärische arabische Gebäude, was in Spanien erhalten geblieben ist. An der Burg befindet sich ein römisches Theater, es wurde erst im Jahr 1951 entdeckt, da es Jahrhunderte lang begraben war. Es wurde durch den Bau des Kulturhauses entdeckt, da dieses genau auf dem Theater gebaut wurde. Im Jahr 1994 wurde das Haus schließlich abgerissen. Die Burg von Alcazaba ist mit der Festung von Gibralfaro verbunden. Die Verbindung entsteht durch einen Gang, der von zwei großen Mauern abgegrenzt wird. Wie ihr Name zu vermuten gibt, steht die Festung auf dem Berg von Gibralfaro. Sie wurde im 13. Jahrhundert errichtet und von ihr kann man bis nach Afrika blicken. Von hier aus sieht man die Straße von Gibraltar oder auch die Meerenge von Gibraltar und das Rif von Marokko. Kulinarisch ist die Stadt für ihre Rosinen und ihren Wein bekannt, besonders der Muskatteller ist empfehlenswert! Künstlerisch ist sie für den weltberühmten Maler, Pablo Picasso bekannt. Darum sollte man einen Besuch des Picasso Museums und des Picasso Geburtshauses nicht entgehen lassen. Um flexibler und mobiler zu sein sollte man sich einen mietwagen malaga suchen. Denn gerade in der Umgebung von Malaga liegen kleine Dörfer, die einen Besuch wert sind um die wahre Schönheit der Gegend zu entdecken. Zum Beispiel Torrox, Nerja, Tore del Mar oder „Vila La Jamisa“ in Mijas Pueblo. Hier kann man mal so richtig relaxen. Weiter oben, im Zentrum von Spanien, liegt die Hauptstadt Spaniens, Madrid. Die Stadt hat zwar keinen Einfluss von den Nasriden erlebt, wie Malaga, es gibt hier jedoch hunderte andere Attraktionen. Es wird gesagt, dass hier das aller reinste Spanisch weltweit gesprochen wird. Darum eignet sich die Stadt um einen sprachreise madrid zu machen.

Thema: Spanien | Kommentare (0) | Autor:

Lissabon – eine portugiesische Schönheit

Freitag, 15. Januar 2010 7:52

An der Nasenspitze der iberischen Halbinsel, liegt die größte Stadt Portugals, Lissabon. Die Hauptstadt Portugals ist außerdem ein Kulturzentrum, das eine lange Geschichte vorweist. Einige Zeugen dieser Geschichte liegen in dem Stadtviertel del Altstadt Alfama. Es ist wohl eines der traditionellsten Stadteile in Lissabon. Die Gassen sind eng und die Lissabonner sind offen und freundlich. Durch die kleinen Ruas führt die älteste Straßenbahnlinie der Welt, die Linie 28. Sie soll schon seit längerem wegrationalisiert werden, aber die Lissabonner betrachten sie als Wahrzeichen der Stadt und somit fährt Straßenbahn Nummer 28 weiterhin ihren gewohnten Weg. Dies ist das beste Transportmittel um das alte Viertel der Alfama zu erkunden. Einige der Gassen sind so eng, wie zum Beispiel die Rua das Escolas Gerais, dass die Türen gegenüberstehender Wohnungen aneinandergeraten, wenn sie zeitgleich geöffnet werden. Um zum Castelo São Jorge zu kommen, steigt man an der Haltestelle Largo das Portas do Sol aus. Von dem Aussichtspunkt Mirador das Portas do Sol genießt man eine unglaubliche Aussicht auf die kleinen Häuschen, die so wirken als seien sie von wimmelnden Ameisen bewohnt. Im Tal fließt auch der blassblaue Fluss Tejo vorbei. Auf arabisch bedeutet Alfama “heiße Quellen”. In diesem Viertel vereinen sich alle Kulturen, die Lissabon beeinflusst haben. Nach dem Abzug der Maurer wohnten reiche jüdische Händler und christliche Adelige in dem Vierte bis ins 16. Jahrhundert, als die Juden aus Portugal vertrieben wurden. Dann zog die Arbeiterklasse in das Viertel, unter anderen Handwerker, Hafenarbeiter und Seeleute, jedoch auch Diebe und Tagelöhner. Sie machten Alfama zum berüchtigtsten Viertel der Stadt. Der Stadtteil sieht sogar heutzutage noch wie eine orientalische Kasbah oder Zitadelle aus. Das heißt, die Straßen, Gassen und Treppen haben keine geordnete Struktur, sie führen kreuz und quer, bergauf und bergab durch Alfama. Man kann sich hier jedoch nicht verlaufen, da man immer irgendwo herauskommt wo man sich wieder orientieren kann. Ein Spaziergang durch die Gassen ist sehr empfehlenswert, wenn man zu früh schlapp macht kann man einfach in die Straßenbahn einsteigen und die Aussicht in aller Ruhe genießen. Wenn sie gerne in diesem unglaublichen Ambiente leben möchte können Sie in apartments Lissabon wunderschöne Wohnungen mieten. Zum Beispiel das Sao Tome Apartment, das einen Balkon mit Blick über das ganze Viertel hat. Es verfügt über zwei Schlafzimmer und ein Badezimmer und Schlafmöglichkeit für sechs Personen. Wir bieten auch Apartments in Spanien an – unter anderen haben wir sitges apartment, Granada, Barcelona oder Sevilla zur Auswahl.

Thema: Portugal | Kommentare (0) | Autor: