Beiträge vom März, 2008

Die Insel Krk

Dienstag, 11. März 2008 20:14

Krk zählt zweifelsohne zu einer der der beliebtesten Inselregionen in
Kroatien. Seit 1980 erreicht man die größte Insel der Adria über 2 elegante
Brückenbögen der Krcki most. Auf Krk bieten sich eine Vielzahl an
Möglichkeiten zwischen Wassersport und Wandern, außerdem ist die Insel ein
idealer Ausgangspunkt zum Inselhüpfen. Von fast allen Orten auf Krk werden
Ausflüge zu den Nachbarinseln Rab, Cres, Losinj oder Pag angeboten. Vor
allem die Insel Pag wird oft von Jugendlichen angefahren, weil seit einigen
Jahren dort die bekannte Partymeile Zrce eröffnet hat – diese ist die Nr.1
Adresse für einen Partyurlaub Kroatien. Die bekanntesten Orte auf der Insel
Krk sind die gleichnamige Stadt Krk, Baska, Malinska, Omialj, Silo und
Njivice. Wir von Kroati.de haben in allen Orten eine grosse Auswahl an
Unterkünften und sind uns sicher, dass Sie über uns ihre passende
Ferienwohnung oder ihr Wunsch Hotel auf Krk finden werden. Kroati.de…
einfach Urlaub

Thema: Kroatien | Kommentare (0) | Autor:

Kroatien – Das Land der Tausend Inseln

Dienstag, 11. März 2008 20:06

Das wiederentdeckte Urlaubsland Kroatien wird bei Touristen aus aller Welt
immer beliebter und die Besucherzahlen von den letzten Jahren sprechen für
sich. Kroatien lässt sich grob in 5 verschiedene Regionen einteilen:

Die Halbinsel Istrien liegt im Norden Kroatiens und ist gleichzeitig das
beliebteste Urlaubsziel des Landes. Hier leben rund 200 000 Einwohner, das
Klima ist mediteran und hat ein reichhaltiges Kunst- und Kulturprogramm.
Während den Sommermonaten werden in ganz Istrien eine Vielzahl an Theater-
und Konzertvorführungen veranstaltet. Die bekanntesten Touristenstädte sind
Porec, Pula, Rovinj und Medulin.

Die Region Istrien ist eine zweisprachige Halbinsel im Norden Kroatiens ist
die beliebteste Urlaubsregion des Landes und gleichzeitig die grösste
Halbinsel der Adria. Hier leben rund 200 000 Einwohner, das Klima ist
mediteran und hat ein reichhaltiges Kunst- und Kulturprogramm. Überall in
Istrien finden Konzert, Theateraufführungen und Ausstellungen statt. Die
bekanntesten Orte sind Umag, Porec, Rovinj, Pula und Medulin.

Die Region Kvarner Bucht beginnt ab der bekannten Opatija-Riviera und zieht
sich bis kurz vor der Insel Pag. Die wichtigsten Orte sind Opatija, Rijeka,
Crikvenica, Novi Vinodolski und Senj. Nicht zu vergessen sind die bekannten
Inseln Cres, Losinj, Krk und Rab. Die Besonderheit der Insel Krk ist, dass
Sie mit einer Brücke zum Festland verbunden ist. Die Insel Rab ist die Insel
mit den längsten Sandstränden in Kroatien.

Das Gebiet Norddalmatein umfasst das Küstenland ab der Stadt Senj bis hinab
nach Rogoznica, kurz vor Trogir. Im Hinterland sind die berühmten
Nationalparks “ Nord Velebit “ und “ Paklenica „. Kultur- und
Wirtschaftsmetropole Norddalmatiens ist Zadar, das Sie mit zahlreichen
Museen und einer hübschen Altstadt verzaubern wird. Weitere bekannte Orte
sind die Insel Pag, Nin, Zaton, Biograd, Sibenik und Primosten.

Mitteldalmatien – diesen Abschnitt Kroatiens prägen imposante Städte und ein
reichhaltiges Kulturerbe: das mittelalterliche Städtchen Trogir, Split, die
Metropole dieser Region, mit dem Diakletianspalast, die Riviera von
Makarska. Auf jeden Falls sehnswert sind auch die vorgelagerten Inseln Hvar
und Vis. Bekannte touristische Orte sind ebenfalls Omis, Makarska, Baska
Voda und Brela.
Die sonnenverwöhnte Region Süddalmatien zeigt den Besuchern eine
abwechslungsreiche Landschaft und eine subtropische Vegetation.
Städtebaulich sticht Dubrovnik mit seiner begehbaren Stadtmauer heraus, auch
das südlich gelegene Cavtat ist ein Kleinod, mit seinem wunderschönen
gestalteten Mausoleum. Die bekannteste Insel ist Korcula mit seinem
gleichnamigen Hauptort Korcula das ein regelrechtes Freilichtmuseum ist.

Urlaubstip: Auf Kroati.de finden Sie eine grosse Auswahl an Ferienhäusern,
Ferienwohnungen und Hotels in ganz Kroatien. Kroati.de… einfach Urlaub.

Thema: Kroatien | Kommentare (0) | Autor:

Madagaskar ist einzigartig

Sonntag, 2. März 2008 8:30

In keinem Land der Welt trifft man auf kleinem Raum so viele verschiedene Regionen und spektakuläre Landschaften. Sie reichen von dichten Regen- und Nebelwäldern im Osten, Reisterrassen und bizarren Gebirgszügen im Hochland, prähistorisch anmutenden Dornenwäldern im Süden, Baobab-Alleen im Westen bis hin zu traumhaften Sandstränden an den Küsten – mit vorge-lagerten Inselparadiesen und Korallenriffen im türkis blauen Indischen Ozean, eine für Taucher und Schnorchler grandiose Unterwasserwelt.

Dank geographischer Besonderheiten ist Madagaskar heute ein Naturdenkmal. 80 % aller Pflanzen sind endemisch, das heisst sie kommen nur auf Madagaskar vor. Das gleiche gilt für die Tiere, allen voran die Lemuren, Indris und Kattas. Die possierlichen Halbaffen mit dem langen Schwanz und dem dichten goldbraunen, weissen oder schwarzen Fell gehören längst zu den Lieblingen aller Touristen.
Reisen in Madagaskar ist immer noch etwas für Abenteurer. Die meisten Strassen sind schlecht, die Hotels entsprechen oft nicht dem europäischen Standard. Und man braucht Zeit. Der Vorteil: Es gibt noch keinen Massentourismus. Unterwegs trifft man Gleichgesinnte, die in der Regel wirklich an dem Land interessiert sind und nicht nur an Sonne und Strand.
Belohnt wird man von der sprichwörtlichen Freundlichkeit der Madagassen. Die Leute sind überaus gastfreundlich, trotz aller Armut und trotz aller Willkür der Europäer während der französischen Kolonialherrschaft. Madagaskar steht auf der Liste der zehn ärmsten Länder der Welt. In der Hauptstadt Antananarivo begegnet einem das Elend auf Schritt und Tritt.
Unsere Schweizer-Familie-Leserreise, organisiert von Let’s Go Tours in Schaffhausen, geführt von der kompetenten Reiseleiterin Fabienne Meier und dem madagassischen Reiseleiter Jean-Luc, war für uns ein eindrückliches Erlebnis mit unzähligen Höhepunkten und grandiosen Eindrücken. Mehr Details, Fotos und Berichte findest du unter www.reise-fotografie.ch. Fotos: Baggi R. Baggenstos

madagaskar.jpg

Thema: Madagaskar | Kommentare (0) | Autor: